Blog des Projekts Uganda: MisombWater - Verbesserung der Wasserversorgung und der sanitären Einrichtung an der Sittankya Primary School in Misombwa

29.10.2020 // 12:34

Bau einer Handwaschstation

Previous Next

Ende September machten sich fünf Mitglieder unseres Projektteams von „MisombWater“ an den Testbau einer Handwaschstation. Nach dem Vorbild des „WASHaLOT“ wurde unter Einsatz möglichst weniger Hilfsmittel gefeilt, gebohrt und gebaut. Ziel dieser Konstruktion ist es mit möglichst einfachen und verfügbaren Materialien eine funktionale und wassersparende Handwaschstation zu bauen. Trotz ihres einfachen Baus soll diese dennoch robust sein und lange halten.

Kurze Zeit später war die Handwaschstation fertig und wurde direkt getestet. Leider mussten wir dabei feststellen, dass die Station undicht ist und kontinuierlich Wasser aus den Hähnen tropft. Mit ein wenig Teflonband zur Isolierung konnte dieses Problem aber leicht behoben werden. Dem Händewaschen stand nun also nichts mehr im Weg. 

Die Anleitung zum Bau eines WASHaLOTS kann unter https://www.susana.org/en/knowledge-hub/resources-and-publications/library/details/3878?pgrid=1 abgerufen werden. Beim Bau der Handwaschstation benötigten wir aufgrund der Verwendung eines anderen Rohres noch weniger Werkzeuge als in der Anleitung beschrieben.

Nach dem geglückten Probebau können wir die Anleitung samt der gesammelten Erfahrungen nun an unseren Projektpartner in Uganda weitergeben, damit die Anlage vor Ort errichtet werden kann und den SchülerInnen dadurch eine Möglichkeit zum regelmäßigen Händewaschen zur Verfügung steht. Dies ist vor allem in der aktuellen Situation wichtig, da nur Schulen öffnen dürfen, welche die Hygienevorschriften erfüllen können.

Aufgrund dieser Lage haben wir uns ebenso dazu entschlossen, den Brunnenbau von Deutschland aus durchzuführen. Dabei werden wir von unserem lokalen Projektpartner Suubi aktiv unterstützt. Wir hoffen, dass bald mit der hydrogeologischen Erkundung des Schulgeländes und der anschließenden Brunnenbohrung begonnen werden kann.

Wir freuen uns in den nächsten Wochen erste Baufortschritte zu sehen!

Weitere Blog-Einträge


13.11.2020 // 20:28

Auf die Plätze, Fertig, (Bohr-)Loch! - Brunnenbohrung in greifbarer Nähe

Endlich ist es soweit: Die Umsetzung des Brunnenbaus an der Sittankya Primary School startet mit der Erstellung eines hydrogeologischen Gutachtens. Dieses ist...

Mehr erfahren

27.07.2020 // 17:28

Überregionale Zusammenarbeit mit Suubi Community Projects

Seit Anfang 2019 ist Suubi Community Projects unser Projektpartner in Uganda. Aufgrund unserer erfolgreichen Zusammenarbeit und positiven Erfahrungen arbeitet die...

Mehr erfahren

17.04.2020 // 15:06

Nächste Schritte und Homeoffice in Uganda und Deutschland

Auch in Uganda herrscht seit dem 30. März eine Ausgangsperre aufgrund des Corona-Virus. Die Schulen wurden dort ebenso geschlossen, wie in Deutschland. Daher ist die...

Mehr erfahren

26.03.2020 // 18:04

Nachbereitung der Erkundungsausreise

Nach unserer Rückkehr und der Weihnachtspause starteten wir erfolgreich in die nächste Phase des Projekts. Die erste Treffen bestanden aus der Nach- und Aufbereitung der...

Mehr erfahren

04.02.2020 // 20:13

Erkundung Woche 3

In der letzten Woche unserer Reise konnten wir gemeinsam mit dem Schulleiter Grace und unserem Projektpartner Steven einige Termine wahrnehmen, um zu informieren und...

Mehr erfahren

06.01.2020 // 18:43

Erkundung Woche 2

Nachdem Ende letzter Woche das KayenYES Projekt an die Sittankya Primary School in Misombwa Village, in den Nord-Osten von Kampala, verlegt wurde, war die Erkundung der...

Mehr erfahren

22.11.2019 // 15:41

KayenYES Erkundungs-Ausreise Woche 1

Am 14.11.2019 begann die Erkundungs-Ausreise für Regina, Sebastian und mich (Sina) nach Uganda für das KayenYES-Projekt. Während diesem spanenden Abschnitt des Projekts...

Mehr erfahren