Regionalgruppe Kaiserslautern

 

Willkommen bei der Regionalgruppe Kaiserslautern

Regionalgruppe Kaiserslautern

Aktuelles aus der Regionalgruppe Kaiserslautern

 

KL

RG Treffen hybrid

Regionalgruppentreffen im Hybrid-Format

Seit die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie es wieder zulassen, treffen wir uns als Regionalgruppe wieder in den Räumen der TU Kaiserslautern. Während der Zeit der online-Meetings ist unsere Regionalgruppe jedoch stark gewachsen. Wir freuen uns über viele neue Mitglieder aus der Pfalz und dem Saarland, die zum Teil weiter entfernt von Kaiserslautern wohnen – zu weit, um mal eben zum Treffen herzufahren. Deshalb finden die Regionalgruppentreffen nun im Hybridformat statt, sodass die Teilnahme an den Treffen weiterhin für alle möglich ist.

Jetzt zum Semesterstart freuen wir uns über viele neue Gesichter und die vielfältigen Menschen dahinter. Wenn auch du Lust hast, Projekte im In- und Ausland zu bearbeiten, deine Fähigkeiten und den Horizont zu erweitern, dann komm vorbei – in Präsenz oder digital.

Wann? Immer am ersten Dienstag im Monat um 17:30 Uhr

Wie? Schreib einfach eine Email an kaiserslautern@ingenieure-ohne-grenzen.org

Run4Water Kaiserslautern

Regionalgruppe Kaiserslautern schließt #Run4Water erfolgreich ab

Wir, die Mitglieder der Regionalgruppe Kaiserslautern, sind gemeinsam über 600 km beim #Run4Water gelaufen. Damit tragen wir einen Teil zum bundesweiten #Run4Water des Ingenieure ohne Grenzen e.V. bei. Unser gemeinsames Ziel war, beginnend mit dem Weltwassertag am 22.03.2021, innerhalb von einem Monat bundesweit 10.000 km zu laufen.

Weltweit ist die Wasserknappheit ein großes Problem. Der Ingenieure ohne Grenzen e.V. engagiert sich in vielfältigen Projekten, um Menschen auf der ganzen Welt einen Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Mit dem #Run4Water sollen zum einen Spenden für diese Projekte generiert und zum anderen Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema erzeugt werden.

Wir als Regionalgruppe Kaiserslautern haben unsere Eindrücke vom #Run4Water 2021 in einem Video zusammengefasst. Viel Spaß…

Mitglieder der Regionalgruppe Kaiserslautern beim Joggen

Regionalgruppe Kaiserslautern schließt #Run4Water erfolgreich ab

Wir, die Mitglieder der Regionalgruppe Kaiserslautern, sind gemeinsam über 600 km beim #Run4Water gelaufen. Damit tragen wir einen Teil zum bundesweiten #Run4Water des Ingenieure ohne Grenzen e.V. bei. Unser gemeinsames Ziel war, beginnend mit dem Weltwassertag am 22.03.2021, innerhalb von einem Monat bundesweit 10.000 km zu laufen.

Weltweit ist die Wasserknappheit ein großes Problem. Der Ingenieure ohne Grenzen e.V. engagiert sich in vielfältigen Projekten, um Menschen auf der ganzen Welt einen Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen. Mit dem #Run4Water sollen zum einen Spenden für diese Projekte generiert und zum anderen Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema erzeugt werden.

Wir als Regionalgruppe Kaiserslautern haben unsere Eindrücke vom #Run4Water 2021 in einem Video zusammengefasst. Viel Spaß…

Video file

Unsere Projekte

Über uns

Die Regionalgruppe Ingenieure ohne Grenzen Kaiserslautern wurde im September 2012 von Studierenden der TU Kaiserslautern gegründet und hat seitdem als anerkannte Hochschulgruppe enge Kontakte mit der Universität. Seit 2017 sind wir auch als studentische Gruppe an der Hochschule Kaiserslautern eingetragen und halten mit einigen Ausnahmendort auch dort unsere monatlichen Treffen ab.

Neben ingenieurstechnischen Aufgaben gibt es auch immer viel zu tun in den Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Bildungsarbeit oder der Organisation von Events. Darum sind neben Ingenieure auch Mitstreiter aus allen anderen Kompetenzbereichen bei uns herzlich Willkommen.

Lasst uns gemeinsam an der Umsetzung von ingenieurstechnischen Projekten arbeiten um lokale Strukturen zu stärken!

Uns kennenlernen und mitmachen

Für unsere Entwicklungsprojekte im Ausland aber auch hier vor Ort und die vielen kleinen Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit etc. suchen wir immer interessierte und engagierte Menschen aller Alters- und Berufsgruppen (gerne auch Nicht-Ingenieure!), die sich aktiv ehrenamtlich an unserer Arbeit beteiligen möchten. Auch mit eigenen Projektideen kannst du jederzeit an uns herantreten.

Interesse geweckt? Dann melde dich einfach bei uns!
Entweder per Mail oder lern uns bei einem der nächsten Treffen kennen.

 

Regionalgruppentreffen

Finden hybrid statt, d.h. eine Teilnahme ist sowohl vor Ort als auch online möglich.

Ort: TU Kaiserslautern (Schreib einfach eine Email an kaiserslautern@ingenieure-ohne-grenzen.org um den genauen Ort zu erfahren)
Zeit: Immer am ersten Dienstag des Monats um 17:30 Uhr. 15 Minuten vor dem Treffen bieten wir eine kleine Inforunde für Neueinsteiger und Interessierte an, in der wir ein paar allgemeine Informationen zum Verein und unserer Gruppe besprechen können.

 

 

Kontakt

Ingenieure ohne Grenzen
Regionalgruppe Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße
Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik
67663 Kaiserslautern

kaiserslautern@ingenieure-ohne-grenzen.org

Alexandra Löckel - Ansprechpartner RG Kaiserslautern

Alexandra Löckel

Ansprechpartner RG Kaiserslautern

Frank Stefan - Stv. Ansprechpartner RG Kaiserslautern

Stefan Frank

Stv. Ansprechpartner RG Kaiserslautern

Frühere Beiträge

rg-kaiserslautern_blog-1

Februar 2020: Wir treffen Malu Dreyer in Kaiserslautern

Am 12.02.2020 haben wir an dem Bürgergespräch, dem Abschluss der „Im Land daheim“-Tour, in Kaiserslautern mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer teilgenommen. Hier ging es vor allem um die Herausforderungen, vor der das Ehrenamt in der Zukunft steht. Im direkten Gespräch wurden der Ministerpräsidentin Fragen gestellt und mit ihr über verschiedene Anliegen diskutieren. „Ich bin sehr beeindruckt von dem Engagement, das ich heute in den unterschiedlichsten Bereichen erleben durfte. Sie alle verbindet, dass Sie Verantwortung übernehmen und für gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

rg-kaiserslautern_blog-2

Februar 2020: Global Goals Jam Kaiserslautern

Am Wochenende 18./19. Januar 2020 fand in Kaiserslautern der erste Global Goals Jam statt. In Kooperation und mit freundlicher Unterstützung des AStA der TU KL, NABU KL, Ingenieure ohne Grenzen und des Café Susanns wurde ein zweitägiger Workshop durchgeführt.

Global Goal Jams werden jährlich in über 90 verschiedenen Städten weltweit während der Nachhaltigkeitswoche im September durchgeführt, um globale Ansätze für eine bessere Zukunft und Lebensqualität lokal einzuführen und umzusetzen. Um sich in die Riege der deutschen Städte wie Köln, Berlin oder München einzureihen, hatten sich bei dieser ersten Edition in Kaiserslautern 20 Interessenten zusammengefunden. Es wurden Teams von 4-5 Personen thematisch eingeteilt und die Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) auf Kaiserslautern angewendet.

Die Nachhaltigkeitsziele wurden 2016 von den Vereinten Nationen eingeführt zur Erreichung bis 2030. Dabei geht es nicht nur um Nachhaltigkeit im ökologischen Sinne, sondern ebenfalls sozial und ökonomisch. Dementsprechend wurden bei diesem ersten Lautrer Jam die Ziele Bildung, Saubere Energie, Konsum und Nachhaltige Städteentwicklung als Themen aufgenommen.

Entwickelt wurden Ideen durch Design Thinking mit freundlicher Unterstützung von Jane Schek, Coach und Moderatorin für Design Thinking Workshops. Durch eine gezielte Analyse eines konkreten Problems wurden Ideen ausgearbeitet, die unabhängig von politischen Umständen von den Teilnehmern selbst umgesetzt werden können.

Folgende 4 Ideen wurden so am Ende vorgestellt:

Bildung: Eine Klassenbuch-App, um Eltern und Lehrer näher zusammen zu bringen und Kindern von verschiedenen Hintergründen gleiche Bildungschancen zu ermöglichen.

Stadtentwicklung: Ein Fahrradtag auf der Eisenbahnstraße, um die Möglichkeiten für Radfahrer in Kaiserslautern zu verbessern.

Konsum: Die grüne Naht. Eine Marke, die Reparieren statt Neukauf von Kleidung durch eine Kooperation von Schneidern und Second-Hand Läden etc. ermöglichen soll und verantwortungsvollen Textil-Konsum interessanter machen kann.

Energie: Eine App, die den Verbrauch misst und so Verbraucher besser auf die verschiedenen Optionen hinweisen kann und Informationen gezielt an die Kunden schicken kann.

Die Ideen werden an die internationale Organisation des Global Goal Jams weitergeleitet und können in der Edition im September auch wieder aufgenommen werden. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf nächstes mal mit euch!