Blog des Projekts Tansania: Zisternen für Tansania

06.12.2017 // 16:45

Hope Longino´s Weg zum Wasser

Previous Next

 

Hope Longino ist ein junges Mädchen im Alter von 10 Jahren aus dem Dorf Ihanda im Karagwe Distrikt. Sie lebt mit beiden Eltern zusammen, ihre Mutter heißt DEVOTHA MUGISHA und ihr Vater MUGISHA KIIZA. Sie leben in einem Haus aus Lehmwänden, das mit Stroh gedeckt ist. Hope hat drei Brüder und zwei Schwestern.

Hope geht auf die Nyakasana-Grundschule und besucht dort die 4. Klasse. Sie mag alle Schulfächer, also Mathematik, Naturwissenschaften, Geographie, Kiswahili und Englisch. Die Entfernung von ihrem Haus zur Schule beträgt etwa 2,5 Kilometer, für die sie zu Fuß eine Stunde benötigt.

Ihre Familie und Nachbarn holten Wasser aus der Ahakatoma-Wasserquelle. Sie benötigen ungefähr 2 Stunden um das Wasser von dort zu holen. Meistens ist das Wasser nicht sauber, weil auch Tiere die Quelle nutzen. Wasser zu holen wurde zu Hope´s Aufgabe gemacht, weshalb sie oft müde war und manchmal dem Unterricht in der Schule nicht folgen konnte.

Seit der Installation des Wassertanks, unterstützt von Ingenieure ohne Grenzen, freut sich Hope sehr darauf, Wasser zu holen, da der Tank in der Nähe ihres Hauses ist. Manchmal benutzt sie zusammen mit Nachbarn ein Fahrrad, um Wasser von dort zu holen.

 

Der Zugang zu sauberem Wasser und sanitärer Grundversorgung sind lebenswichtig für die Gesundheit, insbesondere bei Kindern. Schlechte Sanitär-, Wasserversorgung und Hygiene haben viele schwerwiegende Konsequenzen:

  • Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall
  • Kinder –insbesondere Mädchen – können ihr Recht auf Bildung nicht wahrnehmen weil Schulen nicht über angemessene Sanitäranlagen verfügen, die eine hinreichende Privatsphäre bieten  
  • Frauen sind gezwungen, einen großen Teil ihres Tages damit zu verbringen, Wasser zu holen
  • Arme Bauern und Tagelöhner sind krankheitsbedingt weniger produktiv
  • Die Gesundheitssysteme sind überfordert und die Volkswirtschaften leiden darunter

Es ist unmöglich, den Teufelskreis der Armut zu durchbrechen und eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen, ohne diese Probleme zuerst anzugehen. Unterstützen Sie den Bau von Zisternen in Tansania um die Wasserversorgung sicherzustellen und den Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Weitere Blog-Einträge


19.01.2017 // 17:15

Jahresrückblick 2016

Der Bau von Zisternen durch Ingenieure ohne Grenzen und MAVUNO Project in Kagera, Tansania ist mit Ihrer Unterstützung sehr gut vorangekommen. Insgesamt wurden seit Mai...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 16:29

Jahresrückblick 2015

2015 war ein ereignisreiches Jahr für unser Wasserprojekt Chonyonyo Girls‘ Secondary School in Tansania. Die Umsetzung der Wasserversorgung hatte bereits im Vorjahr...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 16:27

Laufend sauberes Wasser gespendet

Tausende Berliner Freizeitsportler haben ihre Kilometer für die Zisternen der Chonyonyo Girls' Secondary School im Rahmen des jährlichen "Brunnen-Runs" gespendet. Die...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 16:15

Fotos: Zisternen für Chonyonyo

Wir freuen uns, dass drei Zisternen für die Chonyonyo Girls' Secondary School fertig sind. Wenn Sie auf die Überschrift klicken, können Sie sich die Zisternen genauer...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 16:10

Baufortschritt Wasserversorgung für die Chonyonyo Girls‘ Secondary School

Die Umsetzung der Wasserversorgung für die Chonyonyo Girls' Secondary School hat begonnen. die Umsetzung der Wasserversorgung für die Chonyonyo GSS hat begonnen: Dank...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 15:59

Nachtrag – Ingenieure ohne Grenzen beim Berliner Wasserfest 2014

15.000 große und kleine Berlinerinnen und Berliner kamen am 23. August zum Wasserfest der Berliner Wasserbetriebe. Unsere Projektgruppe „Wassertanks für Tansania“ war...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 15:53

Wasserversorgung Verteilersystem für Mädcheninternat in Chonyonyo, Kagera, Tansania: Teilprojekt I...

Nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit mit unserer tansanischen Partnerorganisation MAVUNO Project, soll dieses Jahr, neben den Einzeltanks für Familien, auch...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 15:51

20 neue Tanks

Der Bau von 20 weiteren Zisternen (Regenwasserauffang-Tanks), mit einem Spendenvolumen von 38.595 Euro, in der Tansanischen Region Kagera wurde dieses Jahr gesichert...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 15:50

Erfolgreicher Bau der 30zigsten Zisterne - 2014

Im April 2014 konnte erfolgreich die „30-Tank-Bauphase“ abgeschlossen werden. Mit der Errichtung der 30zigsten Zisterne kann nun der Zugang zu sauberen Wasser für...

Mehr erfahren

11.02.2016 // 15:47

Lange Nacht der Wissenschaften 2014

Auch dieses Jahr hat die Zisternen-Gruppe bei der Lange Nacht der Wissenschaften vertreten und hat ihr First-Flush Modell der Öffentlichkeit vorgeführt. Bei dem First-...

Mehr erfahren

10.02.2016 // 18:05

Über 30 neue Zisternen im 1. Quartal 2014

In der letzten Jahreshälfte von 2013 konnte durch eine großzügige Unternehmensspende von einer international agierenden Aktiengesellschaft bereits im Dezember 2013 mit...

Über 30 neue Zisternen

10.02.2016 // 18:03

Die Projektgruppe strukturiert sich neu

Das Team der Projektgruppe "Wassertanks für Tansania" begrüßt neue Mitglieder. Zur Zeit wird sich ein Überblick verschafft über Erfolge, ausstehende Fragen und Probleme...

Projektgruppe strukturiert sich neu