Ihre Spende hilft!

Previous Next

KEN-Zisternen


One World Consultants Ltd. (OWCC), Kenia

Seit 2008 arbeitet Ingenieure ohne Grenzen mit der One World Consultants Ltd. (OWCC) als Projektpartner in dem ROCK-Projekt zusammen. Die OWCC ist eine kenianische Organisation, die seit 2001 Erfahrung mit dem Bau von Wasserbehältern im Land hat. Durch praktische Erfahrung hat sich der Kompetenzbereich der OWCC über die letzten Jahre um die Bereiche Gemeinschaftsbildung, Mikrokredite und ökologischer Kleinackerbau erweitert. Inzwischen agiert die OWCC auch in anderen Ländern wie Ruanda, Namibia und Tansania.

Um den Bau von Zisternen zur Regensammlung zu realisieren, hat sich die OWCC zudem der Ausbildung von lokalen Vorarbeitern und Handwerkern verschrieben. Aus einem Mitarbeiterpool von über 40 Handwerkern wirken je nach Projektvolumen bis zu 16 Mitarbeiter für jeweils eine Projektphase mit. Einige Mitarbeiter unterstützen das Regenwasserzisternenprojekt in Sipili schon seit Projektbeginn. Sie fördern das Projekt und die Planung technisch optimierter Lösungen mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bau und mit ihrem Wissen über örtliche Gegebenheiten.

Die Zusammenarbeit von Ingenieure ohne Grenzen mit OWCC strebt seit Beginn ein nachhaltiges Konzept im Zisternenprojekt an, welches unter anderem durch das seit 2008 implementierte Mikrofinanzsystem verfolgt wird. Um die Betreuung der Nutzergruppen des Mikrofinanzsystems zu gewährleisten, ist Carol Karuku eine weitere Projektpartnerin in dem Projekt. Sie arbeitet sehr eng mit OWCC, Ingenieure ohne Grenzen, den Nutzergruppen und der Co-operative zusammen. Indem sie das Projekt regelmäßig besucht, bietet sie Ingenieure ohne Grenzen den Zugang zu Informationen über aktuelle Entwicklungen in dem Projektgebiet und betreut die Gruppen bei alltäglichen Angelegenheiten und Problemen. Durch ihr engagiertes Auftreten ist sie in der Lage die Gruppen zu motivieren und in ihren Vorhaben zu bestärken. Da sie selbst Mitglied einer Nutzergruppe war und mittlerweile selbständige Mikrofinanztrainerin ist, dient sie den Gruppen sowohl als Vorbild, als Motivation als auch als Vertrauensperson.