Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Kenia: Wasser für Nyamache

25.07.2018 // 17:08

Projektplanung für Implementierung steht

Previous Next

Es ist endlich soweit! Die technischen Planungen sind größtenteils abgeschlossen und das Fundraising steht mit großen Ambitionen in den Startlöchern. Wir haben in den letzten Monaten fleißig die Zisterne geplant, Materialpreise eingeholt und passendes Schulungsmaterial besorgt und angepasst. Mit Schülern und Lehrern der Ebigogo Secondary School wollen wir Workshops zum Umgang mit Wasser und Hygiene durchführen. Im Anschluss können die Lehrer ihr erlerntes Wissen in der Schulgemeinde weitergeben und sind so wichtige Multiplikatoren.

In Zusammenarbeit mit der Schule und einem ortsansässigen Wasserkommitee wollen wir im Projekt "Kenia: Wasser für Nyamache" die rund 250 Schüler mit sauberem Wasser versorgen. Dazu soll eine Regenwassersammelanlage mit 60m³ Fassungsvermögen und einem First-Flush-System entstehen. Durch das Projekt soll eine nachhaltige Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes der Schüler sowie eine Verbesserung der Lebens- und Lehrqualität erreicht werden.
"Besonders spannend ist für uns persönlich die interkulturelle Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern sowie die logistische Planung der Baumaßnahmen, da das Gebiet um Nyamache sehr bergig ist und die Straßen schlecht sind." sagt Moritz Mösler, einer der zur Erkundung entsendeten ehrenamtlichen Mitglieder von Ingenieure ohne Grenzen.

Nach derzeitigem Stand fehlen uns zur Umsetzung der Implementierung noch etwa 24000€. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, den Kindern in Nyamache ein besseres Leben zu ermöglichen. 
Ein Backstein für die Zisterne kostet etwa 30 Cent - jeder gespendete Euro zählt also.

Weitere Blog-Einträge


27.04.2017 // 16:39

Weiteres Treffen mit dem Wasserkomittee

In den letzten Tagen stand auch ein weiteres Treffen mit dem Wasserkomittee auf dem Plan. Man begrüßte sich, betete gemeinsam und begann mit dem Meeting. Natascha,...

Mehr erfahren

27.04.2017 // 16:37

Erneuter Besuch der Ebigogo Schule

Unsere drei Ingenieure besuchten auch in der letzten Woche die Ebigogo Schulen. Dort haben sie die Dachflächen, sowie die Abstände der Schulgebäude vermessen und setzten...

Mehr erfahren

27.04.2017 // 16:35

Wohnen in Nyamache

Derzeit wohnen die drei Ilmenauer Ingenieure bei Henry Magare, dem Onkel des Kontaktmanns. Sie entschieden sich für diese Unterkunft, um so nah wie möglich bei den...

Mehr erfahren

27.04.2017 // 16:29

Besichtigung der Schulen in Nyamache

In den letzten beiden Tagen besuchten die drei Vertreter der Ingenieure ohne Grenzen die Schulen in Nyamache. Als Gastgeschenke wurden den Kindern Fußbälle mitgebracht,...

Mehr erfahren

27.04.2017 // 16:24

Erste Eindrücke aus Kenia

Ilmenauer Regionalgruppe der Ingenieure ohne Grenzen berichten von ihren ersten Tagen der Erkundung in Nyamache Die erste Woche der insgesamt dreiwöchigen Erkundung...

Mehr erfahren

30.08.2016 // 16:57

Spenden leicht gemacht! Mit jedem Pfandbon mehr Wasser für Nyamache

Die Pfandbon-Aktion in Ilmenau geht in die nächste Runde: Viele Menschen in Kenia haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Ingenieure ohne Grenzen möchten das ändern und...

Pfandbon-Aktion