Ihre Spende hilft!

Previous Next

GMB-IOG02

07.05.2019 // 10:27

Gambia: Wasser schafft Bildung

Verbesserung der Bedingungen für Kinder und Personal einer Vorschule in Gambia, durch die Sicherstellung einer zuverlässigen Wasserversorgung.


  • Status:  Erkundung Implementierung Evaluation Abgeschlossen
  • Standort: Mandinaba, Gambia
  • Zielgruppe: ca. 130 Kinder und das Lehrpersonal der Vorschule
  • Zeitraum: 08/2013 bis 12/2016
  • Partnerorganisation: Dindingo-Gambia e.V.
  • Projektvolumen: ca. 4.700 Euro
  • Projektdatenblatt als PDF: PDF icon projektdatenblattgmb-iog02.pdf
  • Projektkategorien: 

Ausgangssituation

Mandinaba ist ein Dorf in Gambia mit einer geringen Alphabetisierungsrate und hoher Jugendarbeitslosigkeit. Die Bevölkerung in dieser Region lebt vor allem von der Landwirtschaft.

Aus einem Brunnen wird, über eine solarbetriebene Pumpe, Wasser in einen Hochbehälter gepumpt. Ein Rohrleitungssystem mit 18 Auslässen verteilt das Wasser im Dorf. Ein Auslass befindet sich in der Vorschule von Mandinaba.

Da die Vorschule leicht erhöht und am Ende eines Leitungsstranges liegt, kommt es zu temporärem Ausfall der Wasserversorgung an der Schule. Wasser wird zum Trinken, Kochen und Händewaschen benötigt. Fällt der Wasserauslass der Schule trocken muss die Schule ausfallen.

Während einer Erkundung im September 2015 wurden Schulleiter und Lehrer gebeten vorhandene Probleme zu nennen und zu priorisieren. Der temporäre Wasserausfall bekam die höchste Priorität, deshalb hat sich der Fokus dieses Projekts von der Elektrifizierung zur Verbesserung der Wasserversorgung geändert.  

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist es ein Beitrag zu Verbesserung der Lebensbedingungen der SchülerInnen und der LehrerInnen der Voschule in Mandinaba durch eine stabile Wasserversorgung zu leisten.

Wir möchten in Zusammenarbeit mit der Vorschule ein Konzept erarbeiten, das langfristig die Wasserversorgung verbessert.

Dieses Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Wir bedanken uns bei allen Menschen, die uns mit ihrer Mitarbeit und ihren Spenden unterstützt haben, um dieses Projekt zu realisieren.