Campaign // Welttoilettentag 2018: Wenn die Natur ruft

Welttoilettentag 2018: Wenn die Natur ruft

Wenn die Natur ruft, brauchen wir eine Toilette. Aber Milliarden von Menschen haben keine. Am 19. November ist Welttoilettentag, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen.


Welttoilettentag 2018: Wenn die Natur ruft

Wenn die Natur ruft, brauchen wir eine Toilette. Aber Milliarden von Menschen haben keine. Das bedeutet, dass menschliche Abfäll in großem Umfang nicht aufgefangen oder behandelt werden. Wir machen unsere Umwelt zu einem offenen Abwasserkanal. In diesem Ausmaß hat das verheerende Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit, die Lebens- und Arbeitsbedingungen, Ernährung, Bildung und wirtschaftliche Produktivität auf der ganzen Welt. Wir müssen Toiletten und sanitäre Anlagen bauen, die mit Ökosystemen harmonieren. Wenn die Natur ruft, müssen wir zuhören und handeln.
 
FAKTEN
• Heute leben 4,5 Milliarden Menschen ohne eine sichere Toilette und 892 Millionen Menschen praktizieren noch immer einen offenen Stuhlgang.
• Schätzungsweise 1,8 Milliarden Menschen nutzen eine Trinkwasserquelle ohne Schutz vor Kontamination durch menschliche Fäkalien.
• Ein Fünftel der Schulen weltweit bietet keine Toiletten an - ein besonderes Problem für Mädchen während der Menstruation.
• 900 Millionen Schulkinder auf der ganzen Welt haben keine Möglichkeit Hände zu waschen - eine kritische Barriere für die Verbreitung tödlicher Krankheiten.
• Weltweit fließt mehr als 80% des von der Gesellschaft erzeugten Abwassers zurück in die Umwelt, ohne dass es behandelt oder wiederverwendet wird.
 
BEISPIELE FÜR LÖSUNGEN ZUR SANITÄRKRISE
Naturbasierte Sanitärlösungen (NBS) nutzen die Kraft der Ökosysteme, um menschliche Abfälle vor ihrer Rückkehr in die Umwelt zu behandeln. Die meisten NBS umfassen im Wesentlichen den Schutz und das Management von Vegetation, Böden und / oder Feuchtgebieten einschließlich Flüssen und Seen.
 
Zum Beispiel:
• erfassen und behandeln Latrinen für die Kompostierung menschliche Abfälle vor Ort und produzieren so einen kostenlosen Dünger, um den Anbau von Pflanzen zu fördern.
• Vom Menschen geschaffene Feuchtgebiete und Röhrichte filtern Schadstoffe aus dem Abwasser, bevor sie wieder in die Gewässer gelangen.

Weitere Informationen unter: www.worldtoiletday.info (englisch)

 

WAS TUT INGENIEURE OHNE GRENZEN DAFÜR?

Wasser, Sanitär und Hygiene (WASH) sind Kernelemente unserer Arbeit. Ingenieure ohne Grenzen setzt sich dafür ein, dass alle Menschen einen Zugang zu sanitären Einrichtungen haben und sich der Bedeutung von Hygiene bewusst sind.

 

Wasser, Sanitär und Hygiene sind zentrale Aspekte unserer Programme:

Grundversorgung für Schulen – Wasser. Sanitär. Strom.

Wasser und Sanitär für Kamerun

All unsere Projekte im Bereich Wasser und Sanitär finden Sie hier.

 

Setzen Sie sich mit uns für angemessene Sanitärversorgung und Hygiene für alle ein! Spenden Sie mit dem Stichwort: Welttoilettentag


Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Ingenieure ohne Grenzen e.V.
IBAN:
DE89 5335 0000 1030 3333 37
BIC: HELADEF1MAR
Sparkasse Marburg Biedenkopf

Spenden Absetzen

Absetzbarkeit von Spenden

Mitgliedsbeiträge, Förderbeiträge und Spenden an Ingenieure ohne Grenzen e.V. sind steuerlich absetzbar.

Sicherheit

Ihre Sicherheit ist uns wichtig

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen (SSL, 128 bit). Fragen dazu beantworten wir Ihnen gerne: +49 (0)30 / 213 0029 10