Ihre Spende hilft!

Previous Next

Campaign // Global Education Week

Global Education Week


Die globale Entwicklungsagenda Sustainable Development Goals (SDGs) wurden von den UN-Mitgliedsstaaten gemeinsam entwickelt, um eine nachhaltige Entwicklung der Welt auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene zu forcieren. Im Zentrum einer nachhaltigen Entwicklung steht der Mensch, dessen Menschenrechte geachtet werden sollen. Ein zentrales Menschenrecht ist das Recht auf Bildung. Dieses wird in der UN-Entwicklungsagenda in Ziel 4 aufgegriffen und spezifiziert: Ziel ist es, für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherzustellen. Das heißt, dass jedes Kind das Recht auf Schulbildung hat und jeder Erwachsene das Recht darauf, seine Lernbedürfnisse zu befriedigen – ein Leben lang.


Ingenieure ohne Grenzen e.V. engagiert sich auf vielfältiger Weise in diesem Kontext, um einen Beitrag zur Erreichung dieses Zieles zu leisten. Anlässlich der Global Education Week vom 19. bis 25. November 2018 möchten wir einen Einblick in unser Engagement im Sinne der Bildungsziele geben.

Bildungschancen durch Grundversorgung an Schulen

Auch für Ingenieure ohne Grenzen sind Bildung und lebenslanges Lernen der Schlüssel für eine zukunftsfähige Entwicklung und stehen im Zentrum unserer Aktivitäten. Unsere Auslandsprojekte finden zu einem Großteil an Schulen im Globalen Süden statt. Durch die ingenieurstechnische Grundversorgung von Schulen mit sauberem Wasser, Latrinen oder Licht verbessern wir die Lernbedingungen von Schüler*innen, damit ihren Lernerfolg und schlussendlich ihre Chancen auf ein erfolgreiches Berufsleben.

Nachhaltigkeit durch Ausbildung lokaler Techniker

Eine wichtige Komponente unserer Auslandprojekte ist die Qualifizierung von lokalen Technikern und der lokalen Bevölkerung. Unser Anspruch ist es, sie in die Lage zu versetzen, die Projekte selbstständig weiterführen zu können und Anlagen, wie bspw. Solarpanel oder Zisternen selbst warten und ggf. reparieren zu können.

Hochwertige Projekte durch Weiterbildung ehrenamtlich Engagierter

Im Inland qualifizieren wir unsere Ehrenamtlichen fachlich und methodisch. Um qualitativ hochwertige und nachhaltige entwicklungspolitische Projekte der Grundversorgung im Globalen Süden umzusetzen, benötigen die Projektteams neben ingenieursspezifischen Fachwissen zudem zwingend Kenntnisse und Fähigkeiten in partizipativer Projektplanung, Wirkungsorientierung und interkultureller Kommunikation. Diese vermitteln wir in Wochenend-Workshops. Ebenso wie an Entwicklungskontexte angepasste ingenieursspezifische Fachkenntnisse, z.B. zu dezentralen Solarprojekten oder Wasserproben im Feld. Eine gezielte Vorbereitung auf den Auslandseinsatz rundet das Weiterbildungsangebot von Ingenieure ohne Grenzen ab.

Ingenieure ohne Grenzen Challenge - Sensibilisierung für globale Zusammenhänge an Universitäten

Neben der Verankerung vieler ehrenamtlicher Regionalgruppen an deutschen Hochschulen und Universitäten sind wir mit der Ingenieure ohne Grenzen-Challenge auch auf dem Lehrplan einiger Studierenden. In dem Lehrformat Die bekommen Studierende die Möglichkeit an den Herausforderun­gen des 21. Jahrhunderts: Globalisierung, Klimawandel und soziale Ungleichheit zu arbeiten. An realen Prob­lemstellungen aus dem Alltag von Ingenieure ohne Grenzen, lernen sie Ideen und Konzepte zu bearbeiten und tragen so zur Entwicklung von benachteiligten Regionen in Ent­wicklungsländern bei. Mehr dazu in einem kurzen Erklärvideo der RWTH Aachen.

Integration durch Fachsprachkenntnisse

In Deutschland vermittelt Ingenieure ohne Grenzen Geflüchteten Fachsprach- und Technik-Kenntnisse. Diese helfen ihnen den Berufseinstieg zu meistern und an der Gesellschaft teilzuhaben. Die mehrschichtigen Angebote aus Workshops zu Fachsprache, praktischer Anwendung und interkultureller Kommunikation werden im Programm „Integration Heißt Gemeinsam – Vielfalt. Sprache. Technik.“ gebündelt. 2018 gab und gibt es Projekte in acht Städten Deutschlands, die sich in zwei Bereiche clustern:

  • Kombination aus Fachsprache und technischen Praxisworkshops, u.a. zu dezentraler Energieversorgung, erneuerbaren Energien/Wind- und Solarkraft
  • Interkulturelle Kommunikation mit deutschen und geflüchteten Schüler*innen
  • Fachliche Begleitung von Berufsschüler*innen in technischen Ausbildungsberufen

Projekte // Global Education Week


Mathematikkurs für Geflüchtete in Braunschweig

Der Mathematik- und Fachdeutschkurs dient der sprachlichen und fachlichen Weiterbildung Geflüchteter und soll die erfolgreiche Integration und den Berufseinstieg...

    Implementierung
  • Standort: Braunschweig, Deutschland
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete mit technischem Interesse/Vorkenntnis und Vorkenntnissen in der deutschen Sprache
  • Zeitraum: 04/2018 bis 12/2019
  • Partnerorganisation: Institut für Partikeltechnik der TU Braunschweig, Flüchtlingshilfswerk Refugium Braunschweig
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblattintegration.pdf, 120.46 kB
Mehr erfahren

Technische Workshopreihe für Geflüchtete in München

Die technische Workshopreihe dient der sprachlichen und fachlichen Weiterbildung Geflüchteter und soll die erfolgreiche Integration und den Berufseinstieg erleichtern...

    Implementierung
  • Standort: München, Deutschland
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete mit technischem Interesse/Vorkenntnis und Vorkenntnissen in der deutschen Sprache
  • Zeitraum: 07/2017 bis 12/2018
Mehr erfahren

TEREFIC Berlin – Technical knowledge for refugees through interchange

Ingenieure ohne Grenzen möchte dazu beitragen, geflüchteten Menschen in Deutschland neue Perspektiven zu eröffnen. Aufbauend auf den Erfahrungen der...

    Implementierung
  • Standort: Berlin
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete, wohnhaft in Berlin, mit technischem Interesse und/oder Ausbildungshintergrund
  • Zeitraum: 01/2017
Mehr erfahren

Sprach- und Technikkurs mit Geflüchteten in Köln

Seit einigen Jahren leben viele Geflüchtete in Deutschland und versuchen, hier eine neue Heimat zu finden. Ingenieure ohne Grenzen möchte dazu beitragen, diesen Menschen...

    Implementierung
  • Standort: Köln, Deutschland
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete mit technischem Interesse
  • Zeitraum: 01/2016 bis 12/2019
  • Partnerorganisation: Malteser Hilfsdienst e.V.
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblattintegration.pdf, 154.55 kB
Mehr erfahren

Sprache. Technik. Netzwerken. - Berufsvorbereitung im Ingenieurbereich

Fremde Sprache, andere Bewerbungsverfahren - der Berufseinstieg in einem anderen Land kann in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung darstellen. Genau an dieser Stelle...

    Implementierung
  • Standort: Freiburg
  • Spendenkürzel: INTEGRATION
  • Zielgruppe: Geflüchtete und internationale Studierende mit technischem Interesse/Vorkenntnis und Vorkenntnissen in der deutschen Sprache
  • Zeitraum: 04/2015
  • Projektvolumen: ca. 1.900 Euro
  • Partnerorganisation: FREILab Freiburg e.V., Fraunhofer ISE, VDE Südbaden
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblattintegration.pdf, 213.36 kB
Mehr erfahren

Bangladesch: Sunny Education Bangladesh - Anandalok School Project

Elektrische Energieversorgung von 32 Grundschulen in entlegenen Gebieten Bangladeschs durch die Installation von Photovoltaikanlagen

    Implementierung
  • Standort: Ländliche Gebiete im Norden Bangladeschs
  • Spendenkürzel: BGD-IOG03
  • Zielgruppe: Schüler/innen und Lehrer/innen der Anandalok Grundschulen; Dorfbewohner
  • Zeitraum: 06/2018 bis 12/2021
  • Projektvolumen: ca. 210.000 Euro
  • Partnerorganisation: NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e.V.
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblattbgd-iog03.pdf, 230.18 kB
Mehr erfahren

Tansania: Bildung durch Anschluss – Anschluss durch Bildung

Projekt zur nachhaltigen Verbesserung der Lehrmöglichkeiten durch Ausbau der technischen Infrastruktur an Schulen in Mashati

    Implementierung
  • Standort: Mashati, Tansania
  • Spendenkürzel: TZA-IOG27
  • Zielgruppe: Schüler, Lehrer, Anwohner
  • Zeitraum: 12/2017 bis 05/2020
  • Projektvolumen: ca. 31.000 Euro
  • Partnerorganisation: Kilimanjaro Childlight Foundation
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblatttza-iog27.pdf, 143.99 kB
Mehr erfahren

Uganda: Trenntoilettenbau für die Sanitärausbildung in einem lokalen Bildungsinstitut

Berufsbildung für die ländliche Bevölkerung steht für das lokale Bildungsinstitut URDT in Kagadi im Fokus. Das Ausbildungsprogramm wird 2019 um die Berufe Sanitär- und...

    Implementierung
  • Standort: Kagadi, Uganda
  • Spendenkürzel: UGA-IOG04
  • Zielgruppe: Bevölkerung der ländlichen Region Kagadi
  • Zeitraum: 04/2019 bis 04/2020
  • Projektvolumen: ca. 10.000 Euro
  • Partnerorganisation: URDT (Uganda Rural Development and Training program)
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblattuga-iog04.pdf, 483.2 kB
Mehr erfahren

Tansania: Maji Moto - Warmwasserversorgung für ein Mädcheninternat

Wir versorgen eine Mädchenoberschule in Mufindi in Süd-Tansania mit Warmwasser, damit der Gesundheitszustand der Schülerinnen und somit deren Bildungschancen verbessert...

    Erkundung
  • Standort: Mufindi, Tansania
  • Spendenkürzel: TZA-IOG23
  • Zielgruppe: Schülerinnen der Mufindi Lutheran Girls Secondary School (MLGSS)
  • Zeitraum: 11/2016 bis 03/2020
  • Projektvolumen: ca. 65.000 Euro
  • Partnerorganisation: Südliche Dioziöse der Evangelischen Lutheranischen Kirche von Tansania (ELCT-SD)
  • Projektdatenblatt als PDF: projektdatenblatttza-iog23.pdf, 666.41 kB
Mehr erfahren

Ansprechpartner

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Ingenieure ohne Grenzen e.V.
IBAN:
DE89 5335 0000 1030 3333 37
BIC: HELADEF1MAR
Sparkasse Marburg Biedenkopf

Spenden Absetzen

Absetzbarkeit von Spenden

Mitgliedsbeiträge, Förderbeiträge und Spenden an Ingenieure ohne Grenzen e.V. sind steuerlich absetzbar.

Sicherheit

Ihre Sicherheit ist uns wichtig

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen (SSL, 128 bit). Fragen dazu beantworten wir Ihnen gerne: +49 (0)30 / 213 0029 10