ETH-EMR01

10.12.2018 // 16:17

Äthiopien: Waisenhaus Kidane Mehret in Addis Abeba

Die Ingenieure ohne Grenzen Nürnberg unterstützen das Waisenhaus Kidane Mehret seit 2011. Zusammen mit unserem Projektpartner, der Emirates Foundation arbeiten wir an einer Sanierung des Waisenhauses. Diese soll unter anderem eine Sanierung des bestehenden Küchentraktes, der Instandsetzung einer bestehenden Biogasanlage und der Neubau eines Schlaf- und Unterrichtsgebäudes bestehen.


  • Status:  Erkundung Implementierung Evaluation Abgeschlossen
  • Standort: Addis Abeba, Äthiopien
  • Zielgruppe: ca. 100 bis 130 Kindern im Säuglingsalter bis 18 Jahre
  • Zeitraum: 02/2016
  • Partnerorganisation: Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu
  • Projektvolumen: ca. 30.000 Euro
  • Projektdatenblatt als PDF: PDF icon projektdatenblatteth-emr01.pdf
  • Projektkategorien: 

Ausgangssituation

In dem Kidane Mehret Waisenhaus in Addis Abeba leben und lernen bis zu 150 Kinder, die sonst unter unwürdigsten Bedingungen auf der Straße leben müssten. Die Küche, das logistische Herz des Waisenhauses, ist mittlerweile marode und stark renovierungsbedürftig. Die Emirates Foundation, eine gemeinnützige Stiftung der Emirates Fluggesellschaft und langjähriger Partner des Waisenhauses, will diesen Zustand ändern. Sie hat bei der Regionalgruppe Nürnberg und dem Projektleiter Christian Tews einen verlässlichen Projektpartner gefunden. Das Team arbeitet seit August 2011 an der Stückweisen Umsetzung mehrerer Teilprojekte.

Projektbeschreibung

In einem ersten Schritt ging es darum die Arbeitsbedingungen des Küchenpersonals und die Hygiene und Energieeffizienz der Küche zu verbessern. Vor allem die gesundheitsschädliche Rauchbelastung durch offenes Feuer war sehr hoch. Weitere Probleme kommen hinzu. Die Kosten für Strom, Wasser und Brennholz belasten das Budget des Waisenhauses.
Mit der Installation von vor Ort gefertigten Rocket-Stoves konnten wir den Bedarf an Brennholz deutlich senken – die Renovierung der Küche und der Neubau eines Erweiterungsgebäudes für die Küche haben viele hygienische Mängel beseitigt.
Für die Zukunft plant unser Projektteam die Sanierung der Toiletten und die Installation einer Regenwassersammelanlage, um die Kosten für Wasser zu senken und die hygienischen Bedingungen weiter zu verbessern.
Zudem arbeiten wir bereits jetzt daran ein neues Unterrichts- und Schlafgebäude zu errichten. Der Neubau soll 2013/2014 begonnen werden und Platz für weitere Waisen bieten. Helle und freundliche Klassenzimmer stehen dann für Ausbildungszwecke zur Verfügung. Mit dem Erlernen einer praktischen Fertigkeit soll den Waisen eine zusätzliche Perspektive außerhalb des Waisenhauses ermöglicht werden.