Workshop Workshop „Wirkungsorientierte Projektplanung“, 27./28. April 2019 in Kaiserslautern

27.04.19

Workshop „Wirkungsorientierte Projektplanung“, 27./28. April 2019 in Kaiserslautern

Menschen, die sich in der Entwicklungszusammenarbeit engagieren oder engagieren wollen, stehen häufig vor einer Reihe von Herausforderungen. Ziele wie Nachhaltigkeit, Partizipation und Hilfe-zur-Selbsthilfe sind zwar schnell formuliert, eine Umsetzung von nachhaltigen und wirkungsorientierten technischen Projekten in der Entwicklungszusammenarbeit stellt jedoch einige Herausforderungen an die Planung, Durchführung und Abwicklung von Projekten. Eine erfolgreiche Umsetzung verlangt Kenntnisse in den Bereichen partizipative Projektplanung und Wirkungsorientierung.

In dem Workshop „Wirkungsorientierte Projektplanung“ werden den Teilnehmenden ausgewählte Analyseinstrumente und Planungsmethoden für eine partizipative Projektentwicklung vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen geübt. Diese helfen Schritt für Schritt ein Projekt im entwicklungspolitischen Kontext zu planen und dabei die anvisierten Wirkungen nicht aus den Augen zu verlieren. Anhand eines modularen Fallbeispiels mit Rollenspiel werden in der Praxis notwendige Schritte durchgesprochen und ausprobiert: Rollenklärung, Ist-Baum, Stakeholder-Analyse, Wirkungslogik, nicht-intendierte Wirkungen, Indikatoren und LogFrame.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an haupt- und ehrenamtlich entwicklungspolitisch Aktive, die in Ländern des Globalen Südens, meist eng mit lokalen Organisationen zusammen, Projekte planen und umsetzen möchten. Der Workshop richtet sowohl an Ingenieur*innen als auch an Nicht-Ingenieur*innen.

Termin und Ort

27.-28. April 2019 in Kaiserslautern

Teilnahmebeitrag und Anmeldung

Der Teilnahmebeitrag beträgt 60€ (ermäßigt 35€).

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet:

  • die Seminarteilnahme
  • Seminarunterlagen
  • Verpflegung während des Seminars (Snacks und Getränke)
  • ein abschließendes Zertifikat

Anmeldungen sind hier möglich: https://survey.ingenieure-ohne-grenzen.org/index.php/115498/lang-de

Der Workshop ist Teil einer Workshop-Reihe, mit der Ingenieure ohne Grenzen entwicklungspolitische Akteure der deutschen Zivilgesellschaft praxisnah für entwicklungspolitische Projekte im Globalen Süden im Bereich der ingenieurtechnischen Grundversorgung qualifiziert. Neben der methodischen Qualifizierung hinsichtlich Projektplanung und Wirkungen (dieser Workshop) werden die Teilnehmenden in interkultureller Kommunikation trainiert und erhalten technisches Grundlagenwissen zu dezentraler solarer Energieversorgung .

sollen die Teilnehmenden sowie zu interkultureller Kommunikation vorbereitet werden. Denn Fähigkeiten in diesen Bereichen sind zentral für erfolgreiche entwicklungspolitische Projekte.

Gefördert werden die Seminare durch ENGAGEMENT GLOBAL, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Unsere Stornierungsbedingungen lauten wie folgt:
Bis 7 Tage vor dem Seminar ist die Teilnahme kostenfrei stornierbar, bis 3 Tage vorher werden 50 % des Beitrags einbehalten und bei allen späteren Absagen werden 100 % des Beitrags einbehalten.

Datum: 27.04.19 bis 28.04.19

Zeit: 09:00

Ort: Technische Universität Kaiserslautern, 67663 Kaiserslautern

Veranstaltung: Workshop „Wirkungsorientierte Projektplanung“, 27./28. April 2019 in Kaiserslautern

Workshop „Wirkungsorientierte Projektplanung“, 27./28. April 2019 in Kaiserslautern Nächste Veranstaltungen & Termine


24.05.19 bis 26.05.19

Workshop Photovoltaics in Development Projects

Der englischsprachige Workshop „Photovoltaics in Development Projects“ ist für entwicklungspolitisch Aktive gedacht, die eine Off-Grid Solaranlage in einem Land des...

Mehr erfahren