Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Kenia: Wasser- und Sanitärversorgung für die Gemeinde von Watema

18.11.2019 // 23:34

Wasser, Material und Kontakte! // Water, material and contacts!

Previous Next

[english version below]

 

Untätig sind Sarah, Diana und Maik ganz bestimmt nicht in ihrer 2-wöchigen Erkundungsreise vom Team der Regionalgruppe Leipzig! In den letzten Tagen wurden wertvolle Kontakte geknüpft, potenzielle Materialstellen erkundet und ein paar Wasserproben genommen.

Für letztere haben die Einheimischen mit Sarah und Maik eine 25-minütige Wanderung zu einer zu beprobenden Wasserstelle unternommen. Für uns klingt das vielleicht nicht so lange, aber wie uns berichtet wurde, war der Weg schon mit festem Schuhwerk beschwerlich, es ging sprichwörtlich über Stock und Stein. Nur, dass die Stöcke mitunter größere Äste waren und die Steine wackelig. Dies kann für die Einheimischen zur Gefahr werden, gerade, wenn sie sich die steileren Hänge hinunter voll beladen auf den Rückweg machen.

Am Ziel angekommen wurden dann die mitgebrachten Wasserkits ausgepackt und das Wasser auf verschiedene physikalische und chemische Parameter hin untersucht wie z.B. pH-Wert und Nitrat.

Schon aus den Ergebnissen vor Ort wurde klar, dass diese Quelle nicht weiter zur Verwendung als Trink- und Haushaltswasser genutzt werden sollte, da neben den Menschen ebenfalls Tiere an die Wasserstelle kommen und dadurch auch ihre Verunreinigungen dort mit eintragen. Das könnte in der Zukunft zu vermehrten Krankheiten in der Bevölkerung führen. Daher werden in den nächsten Tagen weitere Wasserstellen bewandert und beprobt, aber auch Alternativen für die Wasserreinigung erkundet.

Und erwähnt werden muss auch einmal, dass alle Hier-Gebliebenen von unserer Regionalgruppe fleißig daran arbeiten die Bilder von den Bauwerken, Wasserstellen, Materialorten u.a., welche uns Sarah, Diana und Maik immer wieder senden, auszuwerten und zu kommentieren. Die Gedanken und Anmerkungen werden gesammelt, geordnet und in übersichtlicher Form nach Kenia übermittelt. Damit versuchen wir sicherzustellen, dass alle Besonderheiten vor Ort bis ins kleinste Detail erkundet und dokumentiert werden, sodass eine gute Weiterbearbeitung in Deutschland folgen kann.

Diana und Katja

 

Sarah, Diana and Maik, our team of the Leipzig Regional Group, are not idle in their 2-week exploration trip! In the last few days, valuable contacts have been made, potential building material sources have been explored and a few water samples have been taken.

For the latter, the locals took Sarah and Maik on a 25-minute hike to a water hole to be sampled. For us, this may not sound so long, but as Sarah reports, the road was already arduous with sturdy footwear, it literally went over hill and dale, meaning over sticks and stones. Only that the sticks were sometimes larger branches and the stones rather wobbly. This could be a danger for the local people, especially if they are heavily loaded and must make their way down the steeper slopes on the way back.

Upon arrival at the destination, the water kits were unpacked and the water examined for various physical and chemical parameters, such as the pH – value and nitrate content.

It was already clear on site from the test results, that this source should not be used as potable or service water. That is, because in addition to the local people there are animals coming to the water hole, polluting the water. In the future this could lead to an increase of illness and diseases in the population. For this reason, further water points will be explored and sampled in the next few days, but we will also seek out alternatives for water purification.

And it should be mentioned too, that all those who remained here of our Regional Group work diligently to evaluate and comment on the pictures of the buildings, water holes, building material sources, etc., which Sarah, Diana and Maik send over to us again and again. Their thoughts and notes are collected, sorted and transmitted to Kenya in a clearly structured form. Thus we try to ensure that all particularities on site are explored and documented down to the smallest detail. This enables good subsequent processing and continuation of the project over here in Germany.

Translation: Roland / Diana and Katja

Weitere Blog-Einträge


20.07.2020 // 17:34

Privatspenden für die Coronaprävention // Private donations for corona prevention

[english version below] Während sich die Pandemiemaßnahmen in Deutschland lockern, ist in Kenia weiter Vorsicht geboten. Das Schlüsselwort ist auch hier Prävention. Die...

Coronaprävention // corona prevention

15.06.2020 // 20:15

Wasser bringt Leben: Die aktuelle Situation im Ort Wanga // Water brings life: the current...

English version below Nach unseren Gesprächen mit der Gemeinde Watema haben wir einen Einblick erhalten, wie die aktuelle Wasserversorgung aussieht. Keiner der Haushalte...

Wasser bringt Leben // Water brings life

02.05.2020 // 23:11

Klein, ganz groß! // Small but great!

Als wir die Grundschule in Wanga besuchten, wurden wir von interessierten Kinderaugen beobachtet. Die Meinung der Schülerinnen und Schüler zu unseren Aktivitäten vor Ort...

Klein, ganz groß!

28.11.2019 // 21:19

Besichtigung des Early Bird Education Centre // Visit to the Early Bird Education Centre

[english version below] In der zweiten Hälfte der Erkundungsreise war der Besuch an der Early Bird Grundschule von Wanga, welche wir unterstützen wollen, ein zentrales...

Besuch // Visit

15.11.2019 // 20:10

Die ersten Tage in Mbita und Wanga // First days at Mbita and Wanga

[english version below] Am Mittwoch nach der ersten Nacht in Kenia im Hotel in Kisumu wurden Diana, Sarah und Maik von William, dem Schulleiter und einer der...

Die ersten Tage in Kenia // First days...

12.11.2019 // 13:11

Ausreise nach Kenia am 11.11.2019 / Departure to Kenya on Nov. 11th, 2019

[english version below] Wir sind ganz aufgeregt! Montag Abend sind Diana, Sarah und Maik -nach einer angenehmen Fahrt von Leipzig nach Frankfurt / Main mit der Deutschen...

Ausreise / Departure

06.09.2019 // 15:10

Heiße Phase vor der Erkundungsreise

Erneut war es soweit: das monatliche Treffen der Regionalgruppe Leipzig fand - temperaturbedingt wieder in den kuscheligen Räumen der Hochschule für Technik, Wirtschaft...

Heiße Phase

08.07.2019 // 18:46

Aktuelles aus dem Projekt: Fleißig trotz Hitzewelle

Während die Temperaturen im Juni alle Rekorde gebrochen haben, wurde in der Regionalgruppe Leipzig fleißig weiter gearbeitet: Wir haben durch unsere Spendenaktionen und...

Fleißig trotz Hitzewelle