Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Nepal: Wiederaufbauhilfe in Lurpung

02.08.2017 // 17:48

Trotz der Monsunzeit geht es weiter

Previous Next

Vom 19.07. bis 05.08.2017 befand sich unser Projektmitglied Jürgen in Nepal und begleitete dort drei Wochen lang die Arbeiten vor Ort.

Trotz der Regenzeit laufen die Arbeiten am Lehrerhaus mit guter personeller Besetzung weiter. Zwar gibt es wetterbedingt immer wieder Unterbrechungen, aber insgesamt kommt der Bau gut voran. Allerdings behinderte ein mehrtägiger Stromausfall (Ursache: umgestürzter Strommast) die Arbeiten, und auch die Wasserversorgung war wegen des Regens zeitweise unterbrochen.
Es zeigte sich wiederholt, dass eine Unterstützung der nepalesischen Arbeiter beim Verstehen und richtigen Umsetzen unserer Baupläne erforderlich ist.

Die bisherigen finanziellen Aufwendungen vor Ost wurden gemeinsam mit den Verantwortlichen gesichtet und für eine Zwischen-Bestandsaufnahme der Projektfinanzen aufbereitet. Fazit: bislang liegen wir gut im Plan.

Am 02.08. ist Jürgen, etwas früher als geplant, wieder nach Kathmandu zurückgereist, weil starke Regenfälle angekündigt wurden. Eine Durchquerung des Flusses unterhalb von Lurpung ist dann mit dem Auto u.U. nicht mehr möglich.

Stand Lehrerhaus: Bis zum 30.07. wurden im 1. Stock sämtliche Fenster und Türrahmen gesetzt; das Mauerwerk wurde bis zum 10.08. bis zur Oberkante Fensterrahmen hochgemauert.
Wegen teilweise zu schwach ausgeführter Deckenbalken oberhalb des Erdgeschosses ist eine zusätzliche Verstärkung erforderlich, die nachgerüstet wird.
Inzwischen wurde entschieden, die Konstruktion des Dachstuhls in Metall statt in Holz auszuführen, weil ausreichend lange und stabile Holzbalken in Nepal kaum verfügbar sind.

Wohnhaussanierung: an der statischen Ertüchtigung und Wohnwertverbesserung des Wohnhauses wird zurzeit nur sporadisch gearbeitet. Der noch ausstehende Wiederaufbau des 2. Stocks und des Daches muss bis zum Ende der Monsunzeit warten.
Stand: im Anbau wurden die fehlenden Fenster gesetzt, im WC der Boden betoniert, der Wasserablauf neu verlegt. Boden und Wände in der Dusche und im WC wurden gefliest. Das WC wurde installiert und dort und in der Dusche die Armaturen montiert.

Weitere Blog-Einträge


02.06.2017 // 01:11

Auch ohne uns gehen die Arbeiten weiter

Seit dem 15.05.2017 ist kein Personal der Ingenieure ohne Grenzen vor Ort. Erst am 05.06.2017 werden die nächsten Projektmitarbeiter Roland und Björn nach Lurpung reisen...

Mehr erfahren

25.05.2017 // 22:48

Fortschritte trotz Wassermangels, schlechten Wetters, Feiertagen, Wahlen, …

15.05.2017 Über einen Zeitraum von 6 Tagen gab es im Dorf kein Wasser, da die Zuleitung von der Quelle im Nachbartal beschädigt wurde. Das Dorf bzw. die Leute sind...

Mehr erfahren

25.04.2017 // 23:16

Die Arbeiten in Lurpung kommen voran

Seit Ende März sind wir ein ordentliches Stück mit den Arbeiten zur Wiederaufbauhilfe im Projektdorf Lurpung vorangekommen. Zwar gab es immer wieder ungeplante...

Mehr erfahren

06.04.2017 // 13:08

Der Bau des Lehrerhauses beginnt

Am 21.03.17 begann endlich der Bau des Lehrerhauses. Täglich unterstützen uns ca.5-7 nepalesische Worker beim Bau des Lehrerhauses und ca. 1-2 Worker bei der Sanierung...

Mehr erfahren

22.03.2017 // 00:27

Arbeiten kommen endlich richtig in Gang

20.03.2017 Trotz der von verschiedenen Parteien angesagten Streiks und Kundgebungen macht sich unser Projektleiter Christoph, zurückgekehrt nach Kathmandu, in Begleitung...

Mehr erfahren

10.03.2017 // 11:48

Die Arbeiten laufen an - Geduld ist gefragt

09.03.2017 Angekommen in Lurpung am 03.03. heißt es für Leo und Daniel, die Neuankömmlinge unseres Wasserprojekts, erst einmal allgemeine Begrüßung und Bekanntschaft...

Mehr erfahren

03.03.2017 // 18:57

„Shopping-Tour“ in Kathmandu

02.03.2017 Leo und Daniel von unserer „Wassergruppe“ (Projekt NPL-IOG14) sind am 28.02.2017 nachmittags mit fünfstündiger Verspätung endlich in Kathmandu angekommen und...

Mehr erfahren

03.03.2017 // 18:32

Nachlese Lurpung – erster Aufenthalt

01.03.2017 Am Dienstagnachmittag ist Christoph nach 3 Tagen Training durch die nepalesischen Bauingenieure vorläufig wieder nach Kathmandu zurückgefahren. Wegen des...

Mehr erfahren

28.02.2017 // 14:11

Eindrücke aus Lurpung

28.02.2017 Einige Eindrücke aus unserem Projektdorf Lurpung: - Für uns unerklärlich, fügt sich fast alles zum Rechten. Obwohl hier alles wie ungeordnetes Chaos aussieht...

Mehr erfahren

28.02.2017 // 13:49

Training in Lurpung

28.02.2017 Am 25.02. ist Christoph, zusammen mit Mitarbeitern des nepalesischen Bauingenieur-Büros, von Kathmandu nach Lurpung weitergereist. Vom 26.02. bis 28.02...

Mehr erfahren

28.02.2017 // 13:45

Erste Tage in Nepal – mit Vorbereitungen gut gefüllt

25.02.2017 Unser Projektleiter Christoph ist am 21.02. als erster Projektbeteiligter ausgereist und am 22.02. vormittags gut in Kathmandu angekommen. Bei Treffen und...

Mehr erfahren

25.02.2017 // 17:38

Zeitungsartikel aus den Nürnberger Nachrichten

Einen Artikel aus den Nürnberger Nachrichten , Ausgabe Höchstadt/Herzogenaurach vom 19.12.2016 über die Nacherkundung in Nepal im Dezember 2016 finden Sie...

Mehr erfahren