Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Ruanda: AKWA Project (A Karambi Water Access Project)

02.08.2019 // 23:17

Science-Slam für das AKWA-Projekt

Previous Next

Die Slam-Fundraising-Veranstaltung ging am 18.07.2019 in die zweite Runde. Wieder durften wir in einem Studentencafe der TU Berlin unsere improvisierte „Biertisch-Bühne“ aufschlagen und schon um 19 Uhr zeigten sich gut gefüllte Zuschauerränge. Dank des guten Wetters konnten wir die Türen öffnen und auch von draußen konnten die Bühnenauftritte verfolgt werden.
Im Vergleich zu unserem letzten Poetry-Slam wurde der literarischen Sprache weniger Bedeutung zugewandt und die Darbietung von verständlichen und unterhaltenden Wissenschaften trat in den Vordergrund. Die Slamer haben ihre Vorträge durch Bildmedien unterstützt, die nicht selten die Thematik begreifbarer machte, aber auch durch Memes die Begeisterung des Publikums vorantrieb. Auf diese amüsante und aufmunternde Art bekamen wir einen Einblick in die Dualitäten der Physik, vorgestellt von Wadim, bei dem sich in Sachen Begeisterungsfähigkeit so manch ein Physikprof in der Uni eine Scheibe abschneiden könnte. Der zweite Vortrag zur politischen Instrumentalisierung von Toten in den 70er Jahren, der von Kevin vorgestellt wurde, konnte den Zuschauer neben spannenden Fakten, auch mit einem aktuellem Bezug fesseln. An der vermeintlich banalen Keksherstellung hat uns Diana aus dem Bereich der Lebensmittelmikrobiologie lebhafte Zusammenhänge erläutert und diese auf raffinierte Art der Weltherrschaft gegenübergestellt. Der letzte Vortrag des Humangeographens Florian, der sich mit nichts gewöhnlicherem als Spaziergänge mit Senioren auseinandersetzte, konnte die Zuschauer am meisten begeistern. So gewann Florian den größten Applaus und ging als Sieger des Wettbewerbs hervor.
Musikalische Unterhaltung kam diesmal nicht nur von der altbekannten Band „Frau Rotkohl“, sondern auch noch von Matthias Wildenbruch, der neben seinen einstudierten Liedern auch geschickt zu spontanen Themen aus dem Publikum perfomen konnte. Neben der großartigen Unterhaltung konnten wir zudem Ingenieure ohne Grenzen und unser AKWA Project vorstellen und dafür einige Spenden sammeln. Für uns war der Abend ein voller Erfolg, weshalb wir hoffen, dass wir einen Abend wie diesen schon bald wiederholen können.

Weitere Blog-Einträge


13.07.2020 // 21:28

AKWA Project im Home-Office

Die Pandemie hat in den vergangen Wochen und Monaten die ganze Welt erfasst. Von Deutschland bis Ruanda sind die Auswirkungen spürbar. Mehr denn je mussten wir als Team...

Mehr erfahren

28.08.2019 // 21:04

Ende einer Reise, Beginn einer Partnerschaft

Unsere Zeit in Karambi geht zu Ende und wir blicken auf eine erfolgreiche Erkundung zurück. Alle Maße für die Kartierung der Schule sind genommen, um für die folgende...

Mehr erfahren

20.08.2019 // 17:37

Vermessung des Schulgeländes

Unsere Erkundung in Ruanda neigt sich ihrem Ende und mit vielen wertvollen neuen Erfahrungen, Eindrücken und Informationen geht es zurück nach Hause. Wir haben die...

Mehr erfahren

13.08.2019 // 22:20

Besichtigung Wasserquelle

Heute haben wir gemeinsam mit dem Verantwortlichen des Distrikts für Wasser und Sanitär eine Exkursion zu der Bergquelle gemacht, die die Schule bisher mit Wasser...

Mehr erfahren

11.08.2019 // 22:52

Ankunft in Karambi

Nachdem uns Abbé Damien Kubwimana, der Schulleiter der Groupe Scolaire de Karambi (GSK), an der Hauptstraße abgeholt hatte, ging es mit dem Auto über Nebenstraßen bis...

Mehr erfahren

02.08.2019 // 23:39

Erkundungsreise nach Ruanda

Die Reise nach Ruanda beginnt! Dank der Unterstützung unseres Teams sind wir jetzt in der Lage auf unsere Erkundung aufzubrechen und unser Projektgebiet, unsere Partner...

Mehr erfahren

22.05.2019 // 22:42

Poetry-Slam für das AKWA-Projekt

Am 25.04.2019 fand der erste Poetry Slam der RG Berlin an der TU Berlin statt. Im Zuge dieses Fundraising Events traten sechs KünsterInnen mit ihren selbstgeschriebenen...

Mehr erfahren

05.04.2019 // 23:06

Ausreise Workshop für das AKWA project

Anlässlich unserer bevorstehenden Ausreise nach Karambi (Ruanda) im August, waren am letzten Wochenende im Februar vier Mitglieder unserer Regionalgruppe bei einem...

Mehr erfahren

15.02.2019 // 14:20

Bericht Speyer - Workshop Edith Stein Gymnasium - 25.01.2019

Am Morgen des letzten Schultages vor den Winterferien in Rheinland-Pfalz, nahmen knapp 600 Schülerinnen des Edith Stein Gymnasiums in Speyer an einem Workshop der...

Speyer - Workshop Edith Stein Gymnasium