Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog der Regionalgruppe Mannheim

06.02.2016 // 18:42

Quelle-Projekt in Kirinda

Das ruandische Dorf Kirinda hat etwa 3.000 Einwohner, und liegt im Bergdistrikt Karongi ca. drei Stunden von der Hauptstadt Kigali entfernt. Die Organisation Junge Menschen für Afrika e.V. ist dort mit einigen Projekten engagiert. Unter anderem wurde 2008 eine Zisterne gebaut, die von einer Quelle gespeist wird. Die Bevölkerung versorgt sich aus dieser Zisterne mit Trinkwasser.

Allerdings reicht die Wassermenge nicht für eine Komplettversorgung aus, sodass auch weiterhin Flusswasser oder Wasser aus nahegelegenen Tümpeln benutzt wird. Da dies oftmals nicht ausreichend abgekocht wird, kommt es immer wieder zu Infektionen und Krankheiten. Deshalb sollen zwei weitere Quellen in die Zisterne geleitet werden. Junge Menschen für Afrika hat deshalb bei Ingenieure ohne Grenzen e.V. technische Unterstützung angefragt. Und so kam das erste Projekt der Mannheimer Regionalgruppe zustande: Das „Quelle-Projekt“ in Kirinda.

Die ersten Kontakte fanden zu Anfang des Jahres statt und zwischenzeitlich ist einiges an Bewegung in das Projekt gekommen.

So hat man mit Hilfe von GPS Tracks geografische Daten zusammengetragen und weiß damit in etwa über die Höhenlagen der Quellen und die Abstände zu der Zisterne Bescheid.

Wasserproben wurden in Deutschland bereits chemisch analysiert und die Ergebnisse dieser Untersuchung sind erfreulich gut ausgefallen. Die biologische Untersuchung steht noch aus, wird aber in Kürze vor Ort in Ruanda ebenfalls durchgeführt werden. Die Projektvoranfrage ist genehmigt und der Erkundungsantrag ist gestellt. Dieser sieht vor, dass im Sommer während der vorlesungsfreien Zeit zwei Projektmitglieder in Kirinda Informationen zur weiteren Projektbearbeitung einholen. So sind beispielsweise Möglichkeiten zu prüfen, ob bereits  vorhandene Leitungen saniert oder neu verlegt werden können, um Leckagen zu beseitigen. Ein zweites Quellgebiet liegt etwa 70m unterhalb der Zisterne. Hier wird eine Wasserförderung benötigt. Darüber hinaus müssen weitere Quellgebiete erschlossen werden, die zur Speisung der Zisterne notwendig sind. Hierfür müssen die günstigste Anbindung an das bestehende System und die zu gewinnende Wassermenge  für jede Quelle geprüft werden. Es wartet also eine Menge Arbeit auf die „Erkunder“.

Das Ganze kostet natürlich auch Geld. So wurde für die Erkundungsphase des Projektes ein Spendenkonto eingerichtet:

Ingenieure ohne Grenzen e.V., Kontonummer: 1030 333 337, BLZ: 533 500 00, Verwendungszweck: RWA-IOG06.

Die Ingenieure hoffen, dass Viele dem guten Beispiel der ersten Spender folgen und schon bald eine genügend große Summe eingeht, damit die Arbeiten zügig angegangen werden können.

Nach der Erkundung wird endgültig entschieden, ob das Projekt in Angriff genommen wird. In diesem Falle wird angestrebt, bis Jahresende zu einem positiven Abschluss zu kommen und den Menschen in Kirinda einen Zugang zu sauberem Wasser zu verschaffen. Das schließt auch eine Beteiligung der Bevölkerung mit ein, da die Anlage ja auch gewartet und gegebenenfalls repariert werden muss. Eine entsprechende Ausbildung von Vorort-Personal ist also auch Projektbestandteil.

von Thilo Eidt (07.04.2011 09:41)

Weitere Blog-Einträge


15.05.2019 // 16:18

RG Mannheim beim Ingenieuertag 2019 des VDI und VDE

Die RG Mannheim hat von den Vereinen VDE BV Kurpfalz und der VDI Nordbaden-Pfalz die Möglichkeit erhalten sich im Rahmen des...

VDI VDE Ingenieuertag 2019

06.05.2019 // 21:49

Artikel aus AKTIV! mit Malte Freund

Die Regionalgruppe Mannheim freut sich dass das Engagement ihrer Mitglieder auch außerhalb des Vereins sehr geschätzt wird. Sehen kann man das an einem Artikel aus der...

AKTIV! Zeitungsartikel

21.01.2019 // 20:44

Vortrag bei Soroptimist International

Am 15.01.2019 hat die Regionalgruppe Mannheim auf Einladung bei der Sektion Ludwigshafen von Soroptimist International die Arbeit von Ingenieure ohne Grenzen vorstellen...

Mehr erfahren

15.05.2018 // 20:53

Picknick

Am vergangenen Dienstag hatten wir das herrliche Wetter genutzt und unser Regeltreffen kurzfristig ins Freie verlegt!

Mehr erfahren

11.11.2017 // 15:48

Jobunication 2017

Ingenieure ohne Grenzen waren auch dieses Jahr durch die Regionalgruppe Mannheim auf der Jobunicationin Heidelberg vertreten. Viele gute Gespräche und interessante...

Mehr erfahren

15.07.2017 // 17:02

Erlös des Campusfestes der Hochschule Mannheim an RG gespendet

Mitglieder des Organisationsteams für das Campusfest übergaben mit einem symbolischen Scheck den Erlös aus dem Campusfest der Hochschule Mannheim an die Regionalgruppe...

Mehr erfahren

07.06.2016 // 21:02

Phase 3.2 Quelle Projekt - Team 2 ist in Kirinda angekommen

Team 2 bestehend aus Mario und Christine sind gut in Ruanda angekommen. Die beiden haben die ersten Tage in der Hauptstadt Kigali genutzt um sich mit dem Bauingenieur zu...

Ruanda, Kirinda, Quelle, Wasser-Projekt

02.06.2016 // 21:07

PHASE 3.2 QUELLE PROJEKT - Team 2 reist nach Ruanda

Heute am 2. Juni sind Christine Borgsmüller und Mario Hermes unterwegs nach Kigali, Ruanda für das laufende Wasserprojekt der Regionalgruppe Mannheim. Während ihred zwei...

Mehr erfahren

29.05.2016 // 20:10

Phase 3.2 Quelle Projekt - Zusammenfassung Team 1

Nach einem mehr als 2-wöchigen Aufenthalt für die dritte Phase des Quellen-Projekts sind Tobias und Erna wieder zurück aus Ruanda. Die beiden waren dort für den...

Quellen, Waruganzu, Team 1, Ruanda, Kirinda, Quelle-Projekt, Wasser

29.05.2016 // 18:35

Phase 3.2 Quelle Projekt - Fassung der Quelle Waruganzu und Grabung Leitungsverlauf

Die Sonne lacht wieder in Kirinda und unser erstes Team vor Ort kommt sehr gut voran mit den geplanten Arbeiten. Während ein Teil der Arbeiter dem Wasser hinterher gräbt...

Mehr erfahren

29.05.2016 // 18:33

Phase 3.2 Quelle Projekt - Die Arbeiten im Gelände können beginnen

Unser Team 1 in Kirinda konnte trotz des zeitweise sehr schlechten Wetters in den letzten Tagen schon vieles in die Wege leiten. Erna und Tobias haben die beiden zu...

Mehr erfahren

29.05.2016 // 18:31

Phase 3.2 Quelle Projekt - das erste Team ist im Projektgebiet angekommen

Am Donnerstag, dem 28.4 ist unser erstes Team (Erna und Tobias) in Kigali gelandet, sogar das Gepäck ist diesmal angekommen. Die beiden sind das erste von vier Teams,...

Quelle Projekt, Ruanda, Kirinda, Wasser