Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Simbabwe: Initiative Rising Star - Schulgebäude für Hopley

15.02.2016 // 12:31

Projektgruppe beginnt mit konkreter Planung

Previous Next

Philipp Leube

17.06.2013 21:14

Ende April ist die Architekturstudentin Kristina Egbers von ihrer Reise nach Harare zurückgekehrt. Dort war sie, um sich einen persönlichen Eindruck von der bestehenden Schule und den Menschen vor Ort zu machen. Kristina wird uns im Rahmen ihrer Diplomarbeit unterstützen und dabei zunächst einen Masterplan für die gesamte Schule entwerfen. Anschließend wird sie Varianten für die einzelnen Schulgebäude erstellen und eine davon weiter ausarbeiten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Auseinandersetzung mit der lokalen Kultur und den vor Ort verfügbaren Materialien, damit eine spätere Umsetzung authentisch, realisierbar und erschwinglich bleibt.

Parallel dazu hat die Projektgruppe bereits Konzepte für Sanitärlösungen erörtert, um die aktuell prekäre Entsorgungssituation dauerhaft zu lösen. Zusammen mit dem Projektpartner möchten wir eine Lösung umsetzen, die über eine einfache Entsorgung hinausgeht. Einfache Lösungsvarianten haben oftmals den Nachteil, dass die Endprodukte ohne Weiternutzung in den Toilettengruben- oder tanks bleiben, was zu einem weiteren Entsorgungsproblem und damit auch zu Umweltproblemen führt. Aus diesem Grund suchen wir bevorzugt nach Sanitärkonzepten, die eine Rückführung menschlicher Abfälle in Form von Dünger in den Nährstoffkreislauf ermöglichen. Zum Beispiel überlegen wir, die lokalen Farmer als Abnehmer der stabilisierten Endprodukte zu integrieren, wobei diese dann von kostengünstigem Dünger profitieren. Außerdem soll der gewonnene Dünger im geplanten Schulgarten eine weitere Verwendung finden. Das beste Konzept soll am Ende von einer erfahrenen, lokalen Organisation umgesetzt werden, mit der wir bereits in engem Kontakt stehen.

Sowohl Schul- als auch Sanitärvarianten werden wir in einer für Dezember 2013 geplanten Erkundungsreise zusammen mit dem Projektpartner in Form von Gesprächen und Workshops diskutieren und uns am Ende auf eine Variante einigen. Weiter soll die Erkundungsreise dazu dienen der Verfügbarkeit von Baumaterialien nachzugehen, den lokalen Partnerarchitekten zu treffen, Behördengänge zu machen, lokale Unterstützer und Partner zu treffen sowie allgemein für das Projekt zu werben.

Weitere Blog-Einträge


31.07.2020 // 23:11

Der Klang Hopleys

August Was uns Deutsche stark von Simbabwern unterscheidet, ist das Verhältnis zu Lärm, Stille und Musik. Sehnen wir uns meist nach absoluter Stille, gehört eine...

Mehr erfahren

30.06.2020 // 17:48

Gebt dem Haus ein Dach

Juli Konzentriertes Lernen auch ohne Klimaanlage, Eis am Stiel und Hitzefrei. Und das im Süden Afrikas? Das standardisierte Haus in Simbabwe besteht aus vier Mauern und...

Mehr erfahren

31.05.2020 // 17:58

Made in Hopley oder der Hopley Chair

Juni Deutsche Präzision trifft auf simbabwische Handwerksfertigkeit. Deutscher Designanspruch trifft auf simbabwische Leichtigkeit. Deutsche detaillierte Planung trifft...

Mehr erfahren

30.04.2020 // 17:20

Eine Geschichte über Talent

MAI Talent hat man oder man hat es nicht. Talent ist angeboren. Talent wird vererbt. Talent ist keine Wissenschaft. Durch sein Talent hat er auf unserer Baustelle...

Mehr erfahren

31.03.2020 // 17:19

Erfindende Geister

April Auf den ersten Blick gibt es in Simbabwe viel weniger, als wir es von zuhause kennen. Keinen Strom auf der Baustelle, kein fließendes Wasser und viel weniger...

Mehr erfahren

29.02.2020 // 16:11

Vater, Mutter, Kind

März Vater, Mutter, Kind. Eine Familie, eine Gruppe, ein Kreis. Ein geschlossener Kreis in unserem Falle. Wie das? Auf der Baustelle ist Folgendes zu beobachten: Kinder...

Mehr erfahren

31.01.2020 // 18:00

Vom Traum den Mond zu kaufen

Februar Ein Besuch in Deutschland oder gar dort zu arbeiten, ist immer wieder Thema im Gespräch mit unseren Arbeitern auf der Baustelle. Deutschland, das unbekannte...

Mehr erfahren

31.12.2019 // 20:30

Ein Haus aus Stein

Januar Wenn man den Namen des Landes Simbabwe übersetzt, heißt es genau das: Haus aus Stein. Große runde Steine und balancierende Felsen sind überall im Land zu sehen...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:35

Unterstütze uns jetzt mit einer Spende!

23.11.2019 Die Rising Star Schule in Harare, der Hauptstadt Simbabwes, wächst seit Gründung im Jahre 2010 kontinuierlich - an Schulkindern und an Klassenräumen. Durch...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:24

Gesamtsieger beim Heinze Architekturpreis!

13.11.2019 Am heutigen Mittwoch wurde unser Projekt zum Gesamtsieger des diesjährigen ArchitektenAWARD von Heinze gewählt und im Rahmen der offiziellen Preisverleihung...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:05

Eröffnungsfeier vom 4. Bauabschnitt

1.11.2019 Am Freitag diese Woche findet die Eröffnungsfeier für den 4. Bauabschnitt statt. Wir entscheiden dieses Jahr eine interne Eröffnung zu feiern, damit alle...

Mehr erfahren

09.09.2019 // 20:28

Schneller fertig als gedacht

31.8.2019 Alle Lehrgerüste sind ausgebaut und werden rückgebaut. Alle zwölf Außewände werden bis Oberkante Dach fertig gemauert und alle neun Außenwände unterhalb der...

Mehr erfahren