Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Indonesien: Establishing Energy Education

13.06.2019 // 13:17

Papua - Expedition Regenwald

Previous Next

Letzte Woche ging es für uns 8 Tage in den indonesichen Teil von Papua. Um genau zu sein trafen wir ein Team der STIKES Hochschule für landliche medizinische Versorgung in Sorong. Warum war gerade dieses Team so an unserer Arbeit interessiert? - sie haben nach ihrem Studium auf der Hauptinsel Java schnell erkannt, dass sie ihrer Heimat in Papua helfen möchten und in der Medizin ist eine verlässliche Energieversorgung essentiell für z.B. die Kühlung von Impfstoffen.

Nach einem Treffen mit dem Bupati von der Region Tambrauw (entspricht unserem Landrat) wurden wir eingeladen uns die Situation vor Ort genauer anzusehen. Die lokale Regierung hatte uns in ihren vorübergehnden Regierungssitz Sausapor eingeladen, das 6 Autostunden von Sorong entfernt und nur mit geländetauglichen Fahrzeugen erreichbar ist. Von dort aus haben wir zusammen mit dem Team der STIKES und Daniel Pianka von der UKRIM mehrere Dörfer der Region, ein Gesundheitszentrum und zwei im Aufbau, und das Mikro-Wasserkraftwerk, das allein Sausapor versorgt, besichtigt. Obwohl manche der Dörfer nicht weit von Sausapor entfernt liegen, schon einige Stromleitungen seit 5 Jahren gezogen sind und die Kapazität des Kraftwerks theoretisch ausreichen würde, sind die umliegenden Dörfer trotzdem nicht an das Stromnetz angeschlossen. Es gibt immer wieder Komplikationen mit dem Wasserkraftwerk, da die Techniker vor Ort nicht fachmännisch genug ausgebildet und somit immer auf Hilfe aus der Hauptinsel Java angewießen sind. Als wir die Anlage besichtigt hatten, lief nur einer der zwei Generatoren und das auch nicht lange. Hilfe aus Java wurde vor 3 Monaten angefordert, aber durch die langen Wege (min. 4 Flugstunden von Java und 6 Autostunden zum Kraftwerk) und die hohen Kosten beim Einfliegen der Techniker lässt Hilfe vor Ort oft länger auf sich warten. 

Auch in die Dörfer bekamen wir immer wieder den Eindruck, dass - obwohl von der Regierung teils kleine PV-Home Systeme bereit gestellt werden - die Technik oft mangels technischem Verständnis für Reparaturen nicht mehr funktionstüchtig ist. Von allen Seiten: Regierung - Dorfbevölkerung - Personal der Gesundheitszentren, bekamen wir immer wieder zu hören, wie gut es wäre selbst eigene Techniker vor Ort zu haben. Das hat uns in unserer Idee sehr bestärkt, zusammen mit der UKRIM das Wissen vor Ort zu bringen: durch Energy Education!

Wir hatten eine sehr spannende Woche in Papua und sind herzlichst vom Team der STIKES aufgenommen worden und dort unglaublich engagierten Menschen begegnet. Wir möchten uns bei ihnen nochmals für spannende Zeit und die Gastfreundschaft bedanken und freuen uns schon sehr auf ein gemeinsames Projekt.

In dieser Woche geht es weiter nach Sumba, ebenso eine der abgelegeneren Inseln von Indonesien. Wir sind schon gespannt was hier neues auf uns wartet! - demnächst gibt's mehr :)

Weitere Blog-Einträge


16.02.2019 // 20:27

Die Flyer sind da!

Nachdem der Projektantrag für unser neues Projekt Establishing Energy Education endlich genehmigt wurde, können wir nun Anfangen und kräftig Werbung machen. Die Projekt-...

Mehr erfahren