Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Kamerun: Wasser schafft Wege – Für mehr Gesundheit in Kamerun

25.11.2019 // 16:33

Neue Kompetenzen an Projektpartner ESF vermittelt

Previous Next

Liebe UnterstützerInnen, liebe Interessierte,

 

das Highlight dieser Woche war definitiv der Workshop, den wir mit unserem lokalen Partner ESF gehalten haben. Aber bevor wir euch mehr davon erzählen, möchten wir berichten, welche Dinge wir fürs Dorf eingekauft haben. Oftmals müssen die Bewohner in Nkoumissé-Sud äußerst weite Strecken zu Fuß zurücklegen. Für die Projektgruppe stand schon lange fest, dass den Dorfbewohnern der Wassertransport erleichtert werden soll. Dafür haben wir in Yaoundé sechs Schubkarren besorgt. Außerdem ist es wichtig, dass das Wasser unkontaminiert bleibt, weshalb wir 100 verschließbare Kanister gekauft haben. Wir haben die Kanister gewaschen - dadurch konnten wir gleichzeitig das Waschkonzept testen, welches wir auch an die Dorfbewohner weitergeben werden.

 

Nun aber zum wichtigeren Teil dieses Blogeintrags: Der Workshop mit ESF (unsere lokale Partnerorganisation) ist ein essentieller Teil unserer Ausreise. Da der Wissenstransfer bei Ingenieure-ohne-Grenzen-Projekten ein Kernaspekt ist, wurde von der Projektgruppe ein Workshop vorbereitet. Er bestand aus zwei Teilen: Ein praktischer Teil zur Mikrobiologie, bei dem wir E.Coli, Enterokokken und die Gesamtkeimzahl nachgewiesen haben. Gleichzeitig haben wir zusätzliche Parameter wie pH-Wert oder Nitratgehalt im Wasser überprüft. Anhand der Ergebnisse konnten wir Aussagen über die Qualität des Wassers treffen. Im zweiten Teil haben wir ESF erklärt, wie man eine gute Struktur in die Projektdurchführung bringt - von der Projektinitiierungs- bis hin zur Projektevaluationsphase. Dabei wurden wichtige Projektplanungstools sowie Zeit- & Kostenplan besprochen. Es war klar zu entnehmen, dass die Mitarbeiter von ESF stark am Workshop interessiert waren. Sie haben vor allem bei dem praktischen Teil viele durchdachte und interessante Fragen gestellt. Die Mitarbeiter von ESF haben Vorschläge gebracht, an die wir selbst nicht gedacht haben, sodass interessante Diskussionen zustande kamen! Das Feedback der Teilnehmer zu unserem Workshop war durchgehend positiv, wodurch unser Erfolg bestätigt wurde. Beim letzten Workshop im Jahr 2018 (erste Implementierungsphase) hatte ESF bereits daran gedacht selbst Workshops zur Hygienesensibilisierung zu halten und diese visuell mit einem Beamer zu untermalen.

Zu diesem Zweck haben wir als Gastgeschenk ein solches Gerät, welches dankend angenommen wurde, aus Deutschland mitgebracht. Sämtlicher Austausch mit ESF sowohl im Rahmen des Workshops als auch bei sonstigen Treffen haben deutlich gemacht, dass ESF sich allein im vergangenen Jahr stark weiterentwickelt hat.

 

Wir schreiben euch aus Nkoumissé-Sud, wo wir wohlbehalten angekommen sind. Alles zu den ereignisreichen ersten Tagen hier im Dorf folgt in unserem nächsten Blogeintrag.

 

Liebe Grüße aus Kamerun

 

Euer Ausreiseteam

Weitere Blog-Einträge


07.12.2019 // 19:42

Jetzt geht’s ans Werk!

Liebe UnterstützerInnen, liebe Interessierte, die vergangene Woche begann für uns alle sehr turbulent. Durch einen Zwischenfall musste Nora leider spontan ihre Ausreise...

Jetzt geht’s ans Werk!

04.12.2019 // 12:53

Unsere ersten Tage im Dorf - Nkoumissé-Sud

Liebe UnterstützerInnen, liebe Interessierte, wie bereits im letzten Blogeintrag angekündigt erzählen wir euch heute von unseren ersten Tagen in Nkoumissé-Sud. Am...

Unsere ersten Tage im Dorf

16.11.2019 // 13:55

Willkommen zurück: Unsere erste Woche in Yaoundé

Liebe UnterstützerInnen, liebe Interessierte, es ist soweit! Die Implementierungsausreise hat begonnen. Unsere Ausreisenden Louis, Samuel, Souka und Nora sind gut in...

Willkommen zurück

29.05.2019 // 17:49

Neuigkeiten aus Kamerun und Workshop in Aachen

Liebe Unterstützer*innen, liebe Interessierte, Es gibt wieder Neuigkeiten von unserem Projekt! Nachdem die Dorfbevölkerung von Nkoumissé-Sud 85 % des Eigenanteils...

Neuigkeiten und Workshop

05.04.2019 // 15:37

Die Vorbereitungen für die letzte Phase laufen!

Liebe Unterstützer*innen, liebe Interessierte, seit dem letzten Blogeintrag sind wieder ein paar Monate vergangen und wir haben einige Neuigkeiten zu berichten. Unser...

Dance Battle und letzte Phase

30.09.2018 // 12:37

Ablauf einer Animation und Prospektion von St. Martin

Nach der Ausreise haben wir uns als Projektgruppe neue Ziele gesetzt und arbeiten gerade daran, das Projekt weiter voranzutreiben. Wie angekündigt werden wir uns in...

Animation in Ngong Bimvia

30.08.2018 // 16:17

Die Ausreise ist vorbei!

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 25.06.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Die Ausreise ist vorbei!

30.08.2018 // 16:13

Die zweite Fahrt in die Ruhe des Regenwalds

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 09.06.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Die zweite Fahrt in die Ruhe des...

30.08.2018 // 16:04

Die Workshops mit unserer Partnerorganisation ESF

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 30.05.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Die Workshops mit unserer...

30.08.2018 // 15:56

Der erste Aufenthalt in Nkomissé-Sud

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 07.05.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Der erste Aufenthalt in Nkomissé-Sud

29.04.2018 // 20:38

Unsere erste Woche in Yaoundé

Wir sind nun seit knapp einer Woche in Yaoundé und haben die ersten Gespräche und Treffen gehabt. Zum einen gab es ein Treffen mit dem Chef von „L‘eau c‘est la vie“ von...

Mehr erfahren

27.04.2018 // 10:26

Es geht weiter!

Liebe Projektinteressierte und Unterstützer, Da sich seit dem Winter 2017 viele Dinge bezüglich des Brunnenbaus verändert haben, mussten wir unsere Planungen...

Es geht weiter!