Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog der Regionalgruppe Berlin

09.02.2016 // 17:24

Neue Bauweise der Zisternendächer in Tansania

Seit Anfang August dieses Jahres sind Mitglieder unserer Berliner Regionalgruppe nun in Kagera um die dritte Bauphase des Zisternenprojekt zu Ende zu bringen. Für die Konstruktion der Dächer der Wassertanks wurde ein neues System entwickelt, dass in Zukunft den Bau erleichtern wird.

Bisher wurden für den Guss der Dächer einfache Decken aus zusammengenähten Betonsäcken verwendet, an denen die Bewehrung befestigt wurde. Diese Bauweise erfordert jedoch viel Zeit und einen hohen Verbrauch an Stahl. Eine Holzschalung, die mittels eines Gerüsts aus Baumstämmen in die Zisterne gesetzt wird, soll den Bau nun effizienter machen und die entstehenden Dächer werden gleichzeitig noch stabiler. Nachdem der Beton auf die mit Folie ausgelegte Schalung aufgetragen ist, muss er 10 Tage durchtrocknen. Danach können die einzelnen Elemente der Schalung über eine Öffnung im Dach der Zisterne herausgenommen und für die Konstruktion weiterer Dächer verwendet werden.

In den ersten Tagen nach der Ankunft der Ingenieure ohne Grenzen wurde sogleich mit dem Bau der Schalung begonnen. Dafür mussten als erstes die Holzplatten zugesägt und verschraubt werden. Tansanische Arbeiter erlernten dabei den Umgang mit Akkuschaubern und Sägen, Werkzeugen die aus aus Deutschland mitgebracht wurden und der Partnerorganisation Mavuno zur Verfügung gestellt werden damit die Arbeiter sie auch weiterhin nutzen können.

Die 14 einzelnen Elemente der Schalung wurden bereits in den ersten Tagen fertiggestellt. Ein LKW transportierte sie dann auf die Baustelle der Wassertanks. Dort wurde anschließend damit begonnen die Baumstämme, die als Gerüst und Unterlage für die Schalung dienen, zuzusägen. Jedes Schalungselement liegt auf diesen Stämmen auf. Durch einen längeren Stamm in der Mitte der Zisterne erreichen die Elemente zusammen die Kuppelform des späteren Dachs.

Da die Zisternen in ihrem Durchmesser leicht variieren, wurden an die Schalungselemente Verlängerungen angeschraubt um sie optimal anzupassen. Das Holz wurde dann mit einer Folie ausgelegt, damit die Schalung später wieder auseinandergeschraubt und entfernt werden kann. Es folgte die Befestigung der Bewehrungen, die den Zug des Betons aufnimmt.  Mitte August konnte das erste Dach gegossen werden. Bis Ende Oktober sollen noch drei weitere Tanks fertiggestellt werden.

Weitere Blog-Einträge


09.02.2016 // 18:02

Ingenieure ohne Grenzen zu Besuch in der Gerhart-Hauptmann-Schule

Im Gerhart-Hauptmann-Gymnasium in Berlin Friedrichshagen wird seit einger Zeit im Rahmen des Geographieunterrichts der Schwerpunkt auf das Thema der...

zu Besuch in der Gerhart-Hauptmann-Schule

09.02.2016 // 18:01

Drei Teams auf Erkundungsreise in Tansania und Indonesien

Im November letzten Jahres gab es gleich drei Teams der Regionalgruppe Berlin, die zu Erkundungen und Implementierungen ins Ausland aufgebrochen sind. René und Stephan...

Drei Teams auf Erkundungsreise

09.02.2016 // 18:00

Nachtrag „Ingenieure ohne Grenzen lädt ein“

Vielen Dank für das große Interesse an der Veranstaltung „Ingenieure ohne Grenzen e.V. lädt ein“ vom 30. Oktober 2013! Mehr als 75 Studierende und Berufstätige haben...

Mehr erfahren

09.02.2016 // 17:59

Infoveranstaltung: Ingenieure ohne Grenzen lädt ein

Zum aktuellen Wintersemester möchten wir euch wieder rechtherzlich einladen und euch die Organisation Ingenieure ohne Grenzen vorstellen. Außerdem könnt ihr euch...

Ingenieure ohne Grenzen lädt ein

09.02.2016 // 17:58

Das CaSa-Projekt von Ingenieure ohne Grenzen und MAVUNO Project erhält Innovationspreis der...

Aus dem Text der Ausschreibung: „Dieser 'Innovationspreis 2013' der Stiftung Brücke zeichnet Verfahren, Werkzeuge, Geräte oder einfache Maschinen aus, die eine...

CaSa-Projekt erhält Innovationspreis

09.02.2016 // 17:56

Brückenbausieger der Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Die Lange Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin liegt bereits einige Monate zurück, und mit ihr der Brückenbauwettbewerb der Regionalgruppe Berlin. Die...

Brückenbausieger

09.02.2016 // 17:54

Langerwartete Ausreise nach Tansania

Heute sind nach langer Vorbereitung zwei unserer Mitglieder zum Projektpartner MAVUNO Project aufgebrochen. Im Rahmen des Gesamtprojektes Technische Unterstützung der...

Ausreise nach Tansania

09.02.2016 // 17:53

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

Etwa 40.000 Interessierte fanden während der Langen Nacht der Wissenschaften 2013 den Weg zur TU Berlin und ein Teil davon auch zu unseren beiden Ständen, wo sie...

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

09.02.2016 // 17:48

Fachexkursion der Projektgruppe BaLiMa

In der Projektgruppe BaLiMa steht das Abfallproblem auf Bali im Zentrum. Dieses verschärfte sich in den letzten Jahren aufgrund des florierenden Tourismus massiv...

Fachexkursion der Projektgruppe BaLiMa

09.02.2016 // 17:47

Ingenieure ohne Grenzen präsentiert sich bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2013

Um mehr über Ingenieure ohne Grenzen zu erfahren, treffen Sie uns am kommenden Samstag, den 08.06.2013 bei der Langen Nacht der Wissenschaften. Sie treffen Sie uns im...

Lange Nacht der Wissenschaften 2013

09.02.2016 // 17:45

Eine letzte Ausreise, kurz vor dem Jahreswechsel

Nachdem in der ersten Jahreshälfte der Bau der zweiten Pilotanlage für Bildung & Forschung in Tansania durchgeführt wurde und diese seit Juli 2012 im Testbetrieb...

Eine letzte Ausreise

09.02.2016 // 17:44

Ingenieure ohne Grenzen e.V. lädt ein

Ingenieure ohne Grenzen e.V. lädt war ein voller Erfolg. Ungefähr 60 bis 70 Menschen haben an der halbjährlich stattfindenden Veranstaltung teilgenommen und über 30...

Ingenieure ohne Grenzen e.V. lädt ein