Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Simbabwe: Initiative Rising Star - Schulgebäude für Hopley

21.07.2016 // 22:08

Mauerwerk

Previous Next

15.07.2016

Zum Wochenstart wurden ein paar Unregelmäßigkeiten im Mauerwerk entdeckt: die Projektgruppe vor Ort stellt fest, dass die zweite Bogenscheibe zu große Lagerfugen hat, dadurch passen die Anschlüsse zur Außenwand nicht exakt mit denen der ersten und dritten Bogenscheibe überein. Die ersten durchgehenden Ziegelreihen werden mit der ersten Bogenscheibe abgestimmt, so dass die Holzbalken des Deckentragwerks auf der gleichen Höhe liegen.

In der hinteren Ecke wird von Uwe und Mdara Pinias der Pfeiler bis auf 3,5m Höhe gemauert. Dieser dient als Anhaltspunkt für eine gerade Wand, sowie als Höhenreferenz.
Im Verlauf werden noch weitere Unstimmigkeit im Referenzeckpfeiler entdeckt: es wird bemerkt, dass die Höhen nicht mit denen der restlichen Bauteile übereinstimmen. Zum Glück wird der Fehler rasch gefunden - nach mehreren Kontrollmaßen mit der Wasserwaage ist doch alles richtig gebaut.

Die Dachanschlussvarianten werden gezeichnet und durchgesprochen und es wird entschieden die Planung wie schon in Kristinas Diplom beizubehalten.
Die erste Bogenscheibe wird gemäß dieser Planung weiter gemauert und bereits entsprechend dem Dachgefälle angeschrägt. Dann müssen die Arbeiten an ihr eingestellt werden, da sie zu schwingen beginnt. Es kann erst daran weitergebaut werden, wenn mindestens eine stabilisierende Wand anschließt.

Auch diese Woche bekommen wir wieder Materiallieferungen: mit der letzten Lieferung kamen einige fehlerhafte Ziegelsteine (klinker und common bricks waren unter die load bearing bricks gemischt). Diese können jedoch ausgetauscht werden.

Das Wasser aus dem Tank und dem Wasserloch wird ab sofort ausschließlich für die Baustelle genutzt, da sich der Wasserspiegel bereits senkt. Die Schule und die Anwohner müssen sich an anderen Wasserlöchern bzw. Brunnen Wasser besorgen.  Trinkwasser bekommen wir nun nicht mehr aus den Brunnen der Nachbarn, da es auch bei ihnen bereits knapp wird. Glücklicherweise wohnt unser Arbeiter John ein paar Häuser weiter und bringt uns nun jeden Morgen aus seinem tieferen Brunnen Trinkwasser.

Auch beim Essen gibt es etwas Abwechslung: die Köchninnen werden kreativ und so gibt es am Montag Kohl statt Muriwu als Gemüsebeilage, Dienstag Bohnen und Mittwoch Fisch statt Fleisch. Am Ende der Woche gibt es sogar Mbudzi (Ziege).

Weitere Blog-Einträge


31.08.2020 // 18:19

Der Bogen

September Du sagst zu Ziegel: “Was willst Du sein, Ziegel?” Und Ziegel sagt zu Dir: “Ich möchte ein Bogen sein.” Und Du sagst zu Ziegel: “Schau, ich möchte auch einen...

Mehr erfahren

31.07.2020 // 23:11

Der Klang Hopleys

August Was uns Deutsche stark von Simbabwern unterscheidet, ist das Verhältnis zu Lärm, Stille und Musik. Sehnen wir uns meist nach absoluter Stille, gehört eine...

Mehr erfahren

30.06.2020 // 17:48

Gebt dem Haus ein Dach

Juli Konzentriertes Lernen auch ohne Klimaanlage, Eis am Stiel und Hitzefrei. Und das im Süden Afrikas? Das standardisierte Haus in Simbabwe besteht aus vier Mauern und...

Mehr erfahren

31.05.2020 // 17:58

Made in Hopley oder der Hopley Chair

Juni Deutsche Präzision trifft auf simbabwische Handwerksfertigkeit. Deutscher Designanspruch trifft auf simbabwische Leichtigkeit. Deutsche detaillierte Planung trifft...

Mehr erfahren

30.04.2020 // 17:20

Eine Geschichte über Talent

MAI Talent hat man oder man hat es nicht. Talent ist angeboren. Talent wird vererbt. Talent ist keine Wissenschaft. Durch sein Talent hat er auf unserer Baustelle...

Mehr erfahren

31.03.2020 // 17:19

Erfindende Geister

April Auf den ersten Blick gibt es in Simbabwe viel weniger, als wir es von zuhause kennen. Keinen Strom auf der Baustelle, kein fließendes Wasser und viel weniger...

Mehr erfahren

29.02.2020 // 16:11

Vater, Mutter, Kind

März Vater, Mutter, Kind. Eine Familie, eine Gruppe, ein Kreis. Ein geschlossener Kreis in unserem Falle. Wie das? Auf der Baustelle ist Folgendes zu beobachten: Kinder...

Mehr erfahren

31.01.2020 // 18:00

Vom Traum den Mond zu kaufen

Februar Ein Besuch in Deutschland oder gar dort zu arbeiten, ist immer wieder Thema im Gespräch mit unseren Arbeitern auf der Baustelle. Deutschland, das unbekannte...

Mehr erfahren

31.12.2019 // 20:30

Ein Haus aus Stein

Januar Wenn man den Namen des Landes Simbabwe übersetzt, heißt es genau das: Haus aus Stein. Große runde Steine und balancierende Felsen sind überall im Land zu sehen...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:35

Unterstütze uns jetzt mit einer Spende!

23.11.2019 Die Rising Star Schule in Harare, der Hauptstadt Simbabwes, wächst seit Gründung im Jahre 2010 kontinuierlich - an Schulkindern und an Klassenräumen. Durch...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:24

Gesamtsieger beim Heinze Architekturpreis!

13.11.2019 Am heutigen Mittwoch wurde unser Projekt zum Gesamtsieger des diesjährigen ArchitektenAWARD von Heinze gewählt und im Rahmen der offiziellen Preisverleihung...

Mehr erfahren

23.11.2019 // 21:05

Eröffnungsfeier vom 4. Bauabschnitt

1.11.2019 Am Freitag diese Woche findet die Eröffnungsfeier für den 4. Bauabschnitt statt. Wir entscheiden dieses Jahr eine interne Eröffnung zu feiern, damit alle...

Mehr erfahren