Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Sierra Leone: Trenntoiletten für Makali

13.08.2019 // 22:54

Letzte Vorbereitungen

Previous Next

01.12 - 07.12

Bei unserem Trenntoiletten-Projekt in Makali, Sierre Leone geht es mit der Grundierung der Fassade weiter. Diese besteht aus einem Wasser-Kalkgemisch und sorgt dafür, dass die später aufgetragene Farbe besser hält. Durch unsere Vorbereitung können die Handwerker in der neuen Arbeitswoche direkt mit dem sogenannten „White Washing“, dem Auftagen der Grundierung, beginnen.

Hoher Besuch

Währenddessen kümmern wir uns um unseren Besuch: Mr. Conteh, der Direktor von MADAM, und sein Team. Mit freudestrahlendem Gesicht kommt er uns entgegen, um die Trockentrenntoiletten in Augenschein zu nehmen. Während einer kurzen Schulbesichtigung wächst die Spannung, da die neuen Toiletten noch hinter der Schule versteckt sind. Als wir uns den Toiletten dann endlich nähern, staunen alle nicht schlecht, denn diese sind ungefähr so hoch wie das Schulgebäude. Sichtlich beeindruckt bedanken sich alle mit glücklichen Gesichtern bei uns für die geleistete Arbeit. Anschließend führen wir mit den Besuchern einen Workshop zur Benutzung der Trockentrenntoiletten durch. Mittlerweile geübt im Workshop halten, integrieren wir unsere beiden Caretaker Suma und Samuel, die die Technik und die 11 Schritte zur Benutzung vorstellen. Mit Trockenübungen zeigen wir vor Ort oder besser gesagt auf dem stillen Örtchen, wie die Toilette benutzt wird. Fast ein bisschen erstaunt darüber, wie gut die Toiletten durchdacht sind, werden uns nochmals freudestrahlend und voller Dank die Hände geschüttelt.

Einweihungsfeier in Gefahr

Allerdings läuft nicht alles nach Plan. In nur einer Woche findet die Einweihungsfeier statt und die Toiletten sind noch nicht voll funktionsfähig: Einige Räume sind noch nicht gefliest und der Anschluss für die Wassertanks ist noch nicht fertig. Gerade jetzt melden sich der Klempner und der Fliesenleger krank. Wir fragen Mr. Conteh um Rat, der uns nach kurzem Überlegen Klempner und Fliesenleger aus Makeni bestellt.
Auch die Einweihungsfeier ist noch nicht vollständig geplant. Wer bereitet das Essen vor? Wer kümmert sich um Sitzgelegenheiten? Aber vor allem: Wie läuft alles ab? Durch die Hochzeit und andere Veranstaltungen, die wir besuchen durften, wissen wir mittlerweile: Hier braucht alles eine Agenda. Also schreibt Salamathu, die rechte Hand des Direktors, den Tagesablauf auf. Wir vereinbaren mit Mr. Conteh, dass wir für das Trinken sorgen werden, während sich MADAM um das Essen und zusätzliche Sitzmöglichkeiten kümmern wird. Alles scheint organisiert. Doch wie verbreiten wir die Nachricht über das neue Sanitärsystem im Land? Durch die Medien! Diese werden hier, anders als in Deutschland, für ihr Erscheinen bezahlt. Auch hierum kümmert sich MADAM.

Letzter Feinschliff

Die restliche Woche werden die Klempner- und Fliesenarbeiten durchgeführt. Die beiden Handwerker aus Makeni schlafen bei einem unseren Caretaker, denn eine Reise nach Makeni würde sie so viel wie der Tageslohn kosten.
In der Zwischenzeit grundieren die lokalen Handwerker fleißig weiter. Bald kann auch schon mit dem Anstrich begonnen werden. Die knalligen Farben sind ein echter Hingucker. Mit dem Gefühl, dass wir doch ganz gut in der Zeit liegen, starten wir ins vorletzte Wochenende in Makali.

 

Weitere Blog-Einträge


20.08.2019 // 20:05

Die Toiletten sind fertig!

09.12.18 - 14.12.18 Letzte Besorgungen Das letzte Wochenende nutzen wir noch einmal dazu nach Makeni zu fahren, um restliche Sachen für die Baustelle und für uns zu...

Mehr erfahren

23.07.2019 // 20:54

Auf der Zielgeraden

26.11. – 30.11. Eine Toilette braucht fliesen Der Klempner, der unser Rohrsystem verlegt hat, ist ein Allroundtaltent und kümmert sich auch um die Innenräume der...

Sierra Leone TTT

18.06.2019 // 19:47

Besuch der Gesundheitsminister

12.11. – 16.11. Das Gerüst Mit Wochenbeginn kann auch die letzte Bodenplatte betoniert werden und das Mauern mit den gekauften Lehmsteinen losgehen. Anders als...

Mehr erfahren

07.05.2019 // 13:30

Nächtlicher Regen mit katastrophalen Folgen

05.11.18 - 11.11.18 Nach dem Wochenende kann endlich die Bodenplatte der ersten Toilette begangen werden. Das macht es viel einfacher, sich vorzustellen, wie das Ganze...

Erfahre mehr

14.04.2019 // 21:03

Andere Länder, andere… Toiletten

29.11.18 – 04.11.18 Endlich kann es mit dem Bau an den Trockentrenntoiletten weitergehen. Auf das Fundament wird die Unterkonstruktion gemauert, welche nicht nur die...

Mehr erfahren

21.12.2018 // 18:22

Überall nur Lehm

Lehmsteine Für die Oberkonstruktion haben wir zusammen mit dem Vorarbeiter die lokale Bauweise aus Lehmsteinen ausgesucht. Diese müssen drei bis vier Wochen trocknen,...

Mehr erfahren

17.12.2018 // 23:09

Viel Arbeit vor uns

15.10.18 - 20.10.18 Der Rohbau unserer Trockentrenntoilette für Makali besteht aus vier Teilen: dem Fundament, einem Unterbau in welchen die Kotkammern und die Urintanks...

Mehr erfahren

16.12.2018 // 19:34

Der Bau beginnt!

10.10.18 bis 14.10.18 Mit Sack und Pack ziehen wir nach Makali um. Das kleine Guesthouse der Schule wird für die nächsten zwei Monate zu unserem Zuhause werden. Auf...

Mehr erfahren

23.11.2018 // 18:35

Ankunft in Makeni

Mit der Ankunft in Makeni, dem Sitz unserer Partnerorganisation, werden wir gleich ins kalte Wasser geworfen. Noch bevor wir unsere Zimmer beziehen, treffen wir uns im...

Mehr erfahren

02.11.2018 // 21:02

Endlich geht‘s los!

Nun startet unsere Reise in ein Land, über das wir in den letzten Jahren schon so viel gelernt haben. Ein Land, über das es aber noch viel mehr zu erfahren und in dem es...

Mehr erfahren

30.07.2018 // 21:17

Von Advent über Häuslebauen bis Zensuswahlrecht: Ein kleines ABC der Ausreisevorbereitungen

Die Zeit nach der Rückkehr der Reisenden aus dem tropischen Sierra Leone im Herbst haben wir - heute kaum vorstellbar - zu einem Großteil mit Frieren gefüllt. Am...

Mehr erfahren

23.11.2017 // 23:51

Unsere Zeit in Makali

Implementierungsreise zu unserem Projektpartner MADAM Von Freetown aus sind wir mit dem Bus in das 120 km nordöstlich liegende Makeni gereist, eine der größten Städte...

Mehr erfahren