Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Sierra Leone: Trenntoiletten für Makali

01.09.2020 // 20:18

Letzte Schritte..

Previous Next

Vor 3 Jahren sind wir das erste Mal nach der Ebola Pandemie nach Sierra Leone gereist, um uns einen Überblick über die hygienische Situation in der Region um Makali zu machen. Was wir vorfanden waren katastrophale Sanitärbedingungen. An dem Makali Remedial Education Center mussten die Kinder alte Grubenlatrinen, die unglaublich stanken, benutzen oder ihr Geschäft direkt in der Natur verrichten. Das Grund- und Trinkwasser war davon stark belastet und verkeimt.  Weder die Kinder an der Schule noch die Lehrer wussten von der enormen Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen, wie z.B. Händewaschen nach dem Toilettengang und vor dem Essen. Dementsprechend konnten sich Krankheiten wie Cholera leicht verbreiten.

Ein Jahr später haben wir 3 Blöcke unserer Trockentrenntoiletten gebaut, über deren Funktionsweise ihr in den anderen Blogeinträgen lesen könnt. Gleichzeitig haben wir in Workshops die richtige Verwendung der Toiletten und wichtige andere Hygienemaßnahmen übermittelt. Die Idee war es, über die Unterstützung an einer Grundschule dafür zu sorgen, dass die zukünftigen Generationen hygienebewusster leben. Außerdem können wir über die Grundschule nicht nur die Kinder selbst erreichen, sondern auch Eltern und andere Verwandte, wodurch wir einen möglichst großen Einfluss auf die Gesundheitsbedingungen in dem Dorf Makali haben wollten.

Anfang diesen Jahres haben wir überprüft, wie gut diese Maßnahmen angekommen sind, und sind sehr zufrieden. Die Kinder benutzen die Toiletten richtig und wissen, warum und wie sie sich die Hände waschen sollen. Durch das feste Fundament unserer Toiletten können außerdem keine Fäkalien mehr ins Grundwasser gelangen.

Aufgrund des großen Erfolges wollen wir nun weitere Trockentrenntoiletten in der Tonkolili Region bauen und haben uns schon drei Schulen in den Orten Rowaka, Makenti und Mamuri ausgesucht, an denen wir einen besonders großen Bedarf für unsere Toiletten und Schulungen sehen. Der Bau an diesen Schulen wird innerhalb des Projekts BASES als Teil des „Programm Schulen“ stattfinden und auch dort würden wir uns natürlich über eure Unterstützung freuen.

Weitere Blog-Einträge


10.02.2016 // 14:01

Der lange Weg zurück (04.02-12.02)

Den letzten vollen Tag in Makali verbrachten wir damit uns von unseren Bekannten zu verabschieden. Das große U12 Fußballspiel in Makali gegen die Lokalrivalen aus...

Weg zurück

10.02.2016 // 13:59

Die Erkundung nimmt Fahrt auf (28.01-04.02.)

Am Donnerstag stand das erste Treffen zwischen Ingenieure ohne Grenzen, Engineers Without Borders Sierra Leone und MADAM in Makeni auf der Tagesordnung. Nach einem regen...

Erkundung nimmt Fahrt auf

10.02.2016 // 13:56

Erste Tage in Makeni, (22.01.2014)

Der von uns geplante Workshop in Makeni mit der Belegschaft von MADAM am letzten Donnerstag war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer waren sehr interessiert an unserem...

Erste Tage in Makeni

10.02.2016 // 13:54

Letzte Tage in Freetown. (20.12.2014)

Gestern hat der offizielle Teil unserer Reise begonnen. Wir konnten uns mit Engineers Without Borders (EWB) Sierra Leone im Stadtteil Goderich treffen. Dabei sind wir...

Letzte Tage in Freetown

10.02.2016 // 13:53

Ankunft in Sierra Leone

Wir (Charel und Annkatrin) sind gesund und mit (fast) dem kompletten Gepäck angekommen. Nachdem wir mit 4 Stunden Verspätung in Lungi gelandet sind, mussten wir zu...

Ankunft in Sierra Leone

10.02.2016 // 13:52

Unser Erkunderteam stellt sich vor

Charlie Obwohl mein Name eigentlich Charel Baumann ist, nennen mich die meisten einfach Charlie. Ich bin seit über 3 Jahren im Verein tätig und freue mich darauf, das...

Erkunderteam stellt sich vor

10.02.2016 // 13:49

Hallo und herzlich willkommen auf dem Blog der AG Sierra Leone.

Wir, die AG (Arbeitsgruppe) Sierra Leone, möchten euch mit diesem Blog regelmäßig über uns, unsere Vorhaben und unsere Fortschritte auf dem Laufenden halten. Unsere...

Blog der AG Sierra Leone.