Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog der Regionalgruppe Ulm

09.03.2016 // 12:46

Ingenieure ohne Grenzen aus Ulm starten zur Implementierung nach Mosambik

29.08.2011 08:35

Daniel Schwarz

Am heutigen Samstag, den 27. August 2011, starten 4 Mitglieder der Regionalgruppe Ulm / Neu- Ulm der Ingenieure ohne Grenzen e.V. zur Durchführung des Projektes "Elektrifizierung von Schulen in Mosambik". 

Das Projektteam, das sich soeben auf dem Weg nach Maputo (der Hauptstadt Mosambiks) befindet, besteht aus Brita Emmermacher, Mark Bittman, Andrea Suarez und Paul Hübner. Sie werden die nächsten drei bis vier Wochen in Mosambik, in der Region Chokwe verbringen. 

Somit haben sich die letzten sehr turbulenten Wochen für die Mitglieder der Regionalgruppe gelohnt, da nun das Projekt in der Durchführungsphase ist. Die Vorbereitung der Implementierung gestaltete sich nicht immer als einfach, insbesondere der Kontakt nach Mosambik war teilweise relativ schwierig, wobei dies laut Projektleiterin Brita Emmermacher auch vor der Erkundung zu Beginn des Jahres der Fall war. Die Kommunikationsprobleme zeigten jedoch vor Ort keinerlei Auswirkungen und alles wurde bestens vorbereitet und organisiert aufgefunden. Interessant zu beobachten ist dabei der Mentalitätsunterschied. Während das deutsche Projektteam sehr gerne ausführliche Antworten auf Fragen sowie konkrete Zusagen bei Themen wie z.B. der Verfügbarkeit der Fahrer und Autos etc. hätte, sind die Auskünfte aus Mosambik meistens doch recht mager und ungenau, wobei wie oben bereits erwähnt, im Endeffekt meistens alles glatt verläuft. 

In den ersten Tagen vor Ort, werden neben offiziellen Besuchen (z.B. bei der GIZ und der deutschen Botschaft) bereits Vorbereitungen zur Ausstattung der Schulen mit kleinen Solarsystemen getroffen. So werden in Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern und mit vor Ort eingekauften Materialien die noch benötigten Verteilerdosen zur Verdrahtung der Systeme vorgefertigt. Ab Mitte nächster Woche ist geplant die erste Schule auszustatten, und zwar zunächst im großen Team von 10 Personen, welches aus den vier Mitgliedern der Ingenieure ohne Grenzen, zwei lokalen Masterstudenten, zwei Mitgliedern der lokalen Caritas Chokwe sowie zwei Fahrern besteht. Zum Besuch der weiteren Schulen wird sich die Gruppe anschließend in zwei Teams aufteilen, sodass jeweils zwei Schulen parallel besucht werden können. Zur Elektrifizierung der Schulen stehen jeweils ca. 2-3 Tage zur Verfügung, sodass das Team selbst hinzulernen kann und außerdem genügend Zeit hat die lokale Dorfbevölkerung mit einzubeziehen und auszubilden im Umgang und der Wartung der Systeme. Eigens dazu wurde in mühevoller Handarbeit Schulungs- und Informationsmaterial entworfen, welches auch für Analphabeten verständlich ist. Insgesamt sollen auf diese Weise nicht nur 12 Schulen mit Licht ausgestattet, sondern auch weitere Schulen für zukünftige Projekte begutachtet werden. 

An dieser Stelle würden wir uns sehr gerne bei allen Mitgliedern unserer Regionalgruppe für die unglaubliche Arbeit der letzten Monate bedanken, sei es im Marketing, Fundraising, der Koordination oder im Entwicklungs- und Projektteam. Außerdem herzlichen Dank an alle Spender und Unterstützer, die uns das Geld zur erfolgreichen Durchführung des Projektes anvertrauten. 

Wir werden euch über den Ablauf der Implementierung in den nächsten Wochen per Blog auf dem Laufenden halten.

Weitere Blog-Einträge


09.03.2016 // 15:11

Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm feiert 5-jähriges Bestehen

17.11.2015 12:02 Julian Kaschta Am 24. Oktober 2015 konnte die Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm ihr 5-jähriges Bestehen feiern. Die Feier fand in einem schönen Rahmen im...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:09

Brandt, Tansania – Geflügelbrutschrank vor Ort aufgebaut

16.10.2015 18:17 Julian Kaschta Das erste Muster des Geflügelbrutschranks steht nach unserem Aufenthalt funktionsfähig bei der Schwesternschaft „Gemeinschaft der Liebe“...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:08

Solarer Brutschrank Tansania: Erfolgreicher Brutversuch in Deutschland

10.07.2015 18:19 Julian Kaschta Vor unserer Ausreise nach Tansania ist der Prototyp bei unserem Projektpartner - der Heinrich-Sinz-Schule in Hochwang - erfolgreich...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:07

Offizieller Projektstart: Geflügelbrutschränke für Tansania

19.06.2015 20:26 Julian Kaschta TZA22: Ein sonnenbetriebener Brutschrank soll eine vom Netzstrom unabhängige Ausbrut von Hühnern in Tansania ermöglichen. Die Inkubatoren...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:05

Indien: Bildung unter Strom

27.05.2015 19:05 Julian Kaschta In unserem Projekt Bildung unter Strom haben wir eine Schule im Südosten Indiens unterstützt, indem wir sie mit einer zuverlässigen und...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:02

Es hat ge-WELTFUNK-t - Ingenieure ohne Grenzen gibt was auf die Ohren!

17.02.2015 20:44 Julian Kaschta Auf dem Ulmer freien Radiosender FreeFm gibt es seit Dezember 2014 eine entwicklungspolitische Sendereihe, den Weltfunk. Weltfunk ist...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:01

Indien: Reduzierung des Stromverbrauchs

19.01.2015 15:31 Julian Kaschta Erste Maßnahme zur Reduzierung der Stromkosten der Eastern Nethanya Public School in Visakhapatnam: Reduzierung des Stromverbrauchs...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 15:00

Weihnachtsmarkt–Stand 2014

12.2014 15:29 Julian Kaschta Am Samstag, 29. November 2015 veranstaltete die Regionalgruppe den jährlichen Weihnachtsmarktstand vor der Sparkasse Ulm und dem Weißhaupt...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 14:56

Ingenieure ohne Grenzen auf Ulmer Uni – Career Day

03.12.2014 15:13 Julian Kaschta Auf Einladung der Ulmer Uni konnte die Regionalgruppe Ulm / Neu-Ulm am Career Day teilnehmen. In der örtlichen Presse und im...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 14:48

Liveticker aus Mosambik

03.11.2014 10:13 Julian Kaschta Denny, Max und Simon haben sich auf den Weg nach Mosambik gemacht um dort zusammen mit Einheimischen sieben Schulen mit solarbetriebenen...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 14:44

Schüler bauen mit Ingenieuren Leuchten für Ostafrika

06.10.2014 18:49 Julian Kaschta Schüler der Robert-Bosch-Schule leisten Hilfe zur Selbsthilfe: Für Schulen in Ostafrika haben sie zusammen mit den Ulmer Ingenieuren ohne...

Mehr erfahren

09.03.2016 // 14:43

Interkultureller Workshop

05.09.2014 19:41 Mario Poimer Liebe Vereinsmitglieder,der 2. Workshop on Intercultural Communication findet am 18.-19. Oktober 2014 in Ulm statt.

Mehr erfahren