Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog der Regionalgruppe Ulm

09.03.2016 // 15:01

Indien: Reduzierung des Stromverbrauchs

19.01.2015 15:31

Julian Kaschta

Erste Maßnahme zur Reduzierung der Stromkosten der Eastern Nethanya Public School in Visakhapatnam:
Reduzierung des Stromverbrauchs

Indien liegt im Vergleich zu seinem Nachbarn China in Sachen Bildung noch immer weit zurück. Aufgrund der hohen Kosten ist eine gute Schulbildung oft nur für Kinder aus wohlhabenden Familien erschwinglich, wodurch für einen großen Teil der indischen Bevölkerung der soziale Aufstieg verwehrt bleibt.
Ein weiteres Problem liegt in den Engpässen der Energieversorgung. Stromausfälle von bis zu neun Stunden am Tag sind vor allem in ländlichen oder vorstädtischen Gebieten nicht unüblich. Einrichtungen wie Schulen bleibt oft nur die Möglichkeit auf Dieselgeneratoren auszuweichen. Diese sind nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern verursachen auch hohe Kosten.

Die Eastern Nethanya Public School in Boyipalem, nahe Visakhapatnam (Bundesstaat Andhra Pradesh), die wir durch unsere Arbeit bei Ingenieure ohne Grenzen unterstützen, ist genau von diesen Problemen betroffen. Die Schule ermöglicht es Kindern aus sehr armen Familien sowie Waisenkindern unabhängig von Herkunft oder Religion eine gute Schulbildung in englischer Sprache zu bekommen. Seit letztem Jahr wird an einem weiteren Schulgebäude gebaut um mehr Schüler aufnehmen und weiterführende Klassenstufen anbieten zu können.

Bereits im Oktober 2013 konnten wir uns in unserer Erkundung vor Ort ein gutes Bild der Lage und der Bedürfnisse der Schule machen und hatten außerdem die Gelegenheit Schülern und Lehrern der Schule die Vorteile von Photovoltaiktechnik und sparsamen LED-Lampen in einer kleinen Vorführung zu zeigen. 

In mehreren Absprachen mit unserem Partner UCIM (United Christian Interior Ministries), Gründer und Betreiber der Schule, haben wir uns daraufhin geeinigt die Stromversorgung der Schule sowie deren Verbrauch in zwei Schritten zu optimieren:

  • Austausch der Leuchtstoffröhren im alten Schulgebäude durch stromsparendere LED-Lampen. Das neue Schulgebäude soll direkt mit LED-Lampe ausgestattet werden.
  • Erneuerung der Stromversorgung durch eine Kombination aus Photovoltaikmodulen und Batteriespeichersystem. Aufgrund des niedrigen Strompreises, soll es weiterhin möglich sein Netzstrom zu beziehen (sofern vorhanden) um z.B. die Batteriespeicher zu laden. Der Dieselgenerator soll nur noch im äußersten Notfall zum Einsatz kommen.

Der erste Schritt, die Ausstattung der alten Schule mit neuen LED-Lampen, sowie die direkte Anschaffung von LED-Lampen für das neue Schulgebäude, konnte nun bereits vorgenommen werden. Da UCIM selbst einen Techniker für kleinere Aufgaben an Schule oder einer der anderen von UCIM unterhaltenen Einrichtungen angestellt hat, konnte der einfache Austausch der Lampen direkt durch UCIM vorgenommen werden.
Den zweiten Teil, die Ausstattung der Schule mit einer zuverlässigen und sparsamen Stromversorgung, planen wir im April 2015 vorzunehmen. Dazu werden wir ein Team aus zwei bis drei Personen nach Indien entsenden und die Installation zusammen mit einem Unternehmen vor Ort durchführen.

Weitere Blog-Einträge


07.04.2020 // 10:15

Projektarbeit in Corona-Zeiten

Die Arbeit in der Regionalgruppe steht natürlich auch zu Zeiten der Corona-Panedemie nicht still. Wir haben unsere Regionalgruppen- und Projekttreffen auf Online-Treffen...

Mehr erfahren

22.01.2020 // 20:37

Jahresplanung

Letzte Woche haben wir uns wie jedes Jahr zusammen gesetzt und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Sehr viel ist passiert und fast noch mehr ist fürs kommende...

Mehr erfahren

08.12.2019 // 10:28

Weihnachtsfeier

Auch dieses Jahr neigt sich schnellen Schrittes dem Ende zu. Wir haben mit zwei erfolgreichen Erkundungsreisen, viel Projektarbeit, zahlreichen Veranstaltungen und einem...

Mehr erfahren

08.12.2019 // 09:57

Ausreise-Bericht von Kenia

Nach der erfolgreichen Erkundungsreise von Mathias und Nadine haben die beiden letzte Woche in einem spannenden Vortrag von ihrer Reise berichtet. Mit anschaulichen...

Mehr erfahren

22.09.2019 // 20:19

Ausreise nach Kenia

Die nächste Ausreise steht schon wieder vor der Tür! In genau einer Woche werden Nadine und Mathias nach Kenia fliegen, um die Erkundung für das Projekt "Nachhaltiges...

Mehr erfahren

04.08.2019 // 15:04

Teamevent 2.0

Am gestrigen Samstag fand bei bestem Wetter unser zweites Teamevent im interkulturellen Garten statt. Nachdem wir im letzten Jahr schon zusammen mit den Menschen vor Ort...

Mehr erfahren

28.07.2019 // 17:48

Süddeutsches Treffen

Am letzten Wochenende fand zum zweiten Mal das Süddeutsche Treffen in Ulm statt. Mitglieder aus verschiedensten Regionalgruppen Süddeutschlands kamen für ein entspanntes...

Mehr erfahren

15.07.2019 // 16:55

Allerweltsfest 2019

Bei uns geht es momentan Schlag auf Schlag. Letztes Wochenende waren wir noch auf dem Karlsplatzfest vertreten, diesen Sonntag standen wir schon wieder auf dem...

Mehr erfahren

06.07.2019 // 22:13

Karlsplatzfest 2019

Ein schöner Tag auf dem Karlsplatz geht zu Ende. Seit 11:30 Uhr waren wir am heutigen Samstag bei zunächst strahlendem Sonnenschein im Herzen Ulms unterwegs. Das 20...

Mehr erfahren

03.07.2019 // 16:59

Neues Projekt in Kenia

In Ulm geht es gerade Schlag auf Schlag. Während die eine Projektgruppe aus Indonesien zurück kehrt, stellt die andere Gruppe schon den Plan für das zweite Projekt aus...

Mehr erfahren

27.06.2019 // 19:43

Rückkehr aus Indonesien

Valerie und Hermann sind wieder wohlbehalten aus Indonesien zurück gekehrt. Und sie haben einiges an Geschichten, Eindrücken und Impressionen im Gepäck. Am Mittwoch, den...

Mehr erfahren

12.06.2019 // 21:59

News aus Indonesien

Immer wieder erreichen uns spannende Infos und Neuigkeiten von unserem Ausreise-Team in Indonesien. Bleibt informiert über die...

Mehr erfahren