Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Uganda: Sauberes Wasser für den Distrikt Rakai

16.10.2019 // 18:46

Es geht mit großen Schritten vorwärts. Endlich!

Previous Next

Während wir uns im ersten Halbjahr 2019 vor allem mit dem Thema Fundraising beschäftigt hatten, konnten wir Mitte des Jahres endlich in die heiße Phase starten. Heißt im Klartext: Der Brunnen kann endlich gebaut werden!

Nach der Zusage der „Tools for Life Stiftung“ ist eine entscheidende Finanzierungslücke geschlossen worden und das erste Teilstück der Implementierung ist damit komplett finanziert und darf umgesetzt werden. 

Die Ausschreibungsunterlagen für den Brunnen lagen bereits fertig in der Schublade und warteten quasi nur noch darauf abgeschickt zu werden. Dies konnten wir im September dann auch endlich tun, denn es soll noch im Oktober der Brunnen gebohrt werden. Nach dem Besuch von Kurt, dem Vorstandsvorsitzenden von Ingenieure ohne Grenzen, in Minziiro war klar, dass wir schnell handeln müssen. Die Wassersituation ist ungenügend und die Stimmung im Dorf droht zu kippen, da sich das Projekt sehr in die Länge zieht. Aus diesem Grund wurde zusammen mit dem Wasserkomittee versucht eine Lösung zu finden, um das Projekt etwas schneller realisieren zu können.

Das Projekt wurde in 2 Phasen aufgeteilt. Phase 1 beinhaltet die Brunnenbohrung im Tal, den Bau des Solarpumpensystems und die Inbetriebnahme der ersten Zapfstelle direkt neben dem Brunnen. Erst in der zweiten Phase, die für 2020 geplant ist, wird das Wasser auf den Berg gepumpt, wo es dann eine weitere Zapfstelle geben wird. Dies wurde von allen Beteiligten in Anbetracht der schlechten Wasserversorgung als akzeptable Lösung angenommen und die SchülerInnen und DorfbewohnerInnen des Oberdorfes werden hoffentlich bald sauberes Wasser am Brunnen erhalten.

Anfang Oktober hatten wir dann vier Angebote zur Brunnenbohrung vorliegen und konnten die Auswertung und auch alle weiteren Schritte zur Implementierung mit unserem Projektpartner bei einem Treffen in Celle besprechen. Nicht nur er, sondern auch wir, sind sehr froh, dass das Projekt jetzt richtig in die Implementierungsphase starten kann.

Für die Brunnenbohrung wurde die gleiche Firma beauftragt, die auch die geoelektrischen Erkundung Ende 2018 durchgeführt hatte. Leif, der Geschäftsführer von Watertech Ltd., bereitet derzeit alles für die Bohrung vor und wird im Laufe der Woche die Straßenverhältnisse vor Ort prüfen. Da die Regenzeit bereits begonnen hat, ist dies notwendig bevor er mit dem schweren Bohrgerät nach Minziiro fährt. Es muss sichergestellt sein, dass die Maschinen auch in Minziiro ankommen und nicht vorher im Matsch stecken bleiben.

Wenn Ende Oktober dann die Bohrung stattgefunden hat, der Pumptest sowie die Wasseranalyse positiv verlaufen sind, wird Ende November in dem Beisein von unserem Team das Solarpumpensystem installiert und in Betrieb genommen. Auch dafür liegt die Ausschreibung bereits in den Startlöchern und das Team bereitet sich auf die Ausreise und die geplanten WASH-Schulungen vor.

Wir sind sehr gespannt wie es weitergehen wird und werden weiterhin über den Fortgang des Projektes an dieser Stelle informieren. 

Weitere Blog-Einträge


04.12.2019 // 16:25

Neuigkeiten aus Minziiro

Die erste Woche verging wie im Flug und es ist viel passiert, viel besprochen und vor allem organisiert worden. Mittlerweile sind alle Materialien für den Bau des...

Mehr erfahren

27.11.2019 // 09:10

Die Implementierungsphase läuft: Wir sind angekommen!

Alle Vorbereitungen waren getroffen und somit ging es am Freitag, den 22.11. für uns, Jan und Katherina, nach Uganda um die Implementierung des Solarpumpensystems zu...

Mehr erfahren

05.11.2019 // 08:25

Ein Meilenstein: Der Brunnen ist gebohrt!

Der Brunnen ist gebohrt, ein Meilenstein des Projektes ist erreicht. Der Brunnen konnte im Oktober trotz sehr starken Regenfällen gebohrt werden. Die Regenzeit hat...

Mehr erfahren

16.10.2019 // 18:35

Die Implementierungsphase

Es war lange still, jedoch arbeiten wir kontinuierlich an dem Projekt. Was in den vergangenen Monaten alles geschehen und entschieden worden ist, erfahrt ihr im...

Mehr erfahren

25.01.2019 // 21:22

Funktion einer solarbetriebenen Brunnenpumpe

Hingegen der mit der am weitläufigsten gängigen Methode Wasser zu fördern, der Handpumpe, wird in diesem Projekt eine moderne Variante der Wasserförderung verwendet. Zum...

Mehr erfahren

25.12.2018 // 21:41

Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung im Jahr 2018

Liebe Spenderinnen und Spender, vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung im Jahr 2018. Wir wünschen euch frohe Weihnachten, entspannte Feiertage und einen...

Mehr erfahren

22.12.2018 // 13:10

Am 17.12. wurde die geoelektrische Erkundung durchgeführt

Die Ergebnisse werden uns in den nächsten Tagen durch die Fachfirma, die die geoelektrische Erkundung durchgeführt hat, zugeschickt. Danach kann dann der genaue Standort...

Mehr erfahren

23.11.2018 // 20:36

Ausschreibung für geoelektrische Erkundung

Bevor der Brunnen für das geplante Wasserversorgungssystem gebohrt werden kann, muss der Standort der Brunnenbohrung sorgfältig ausgewählt werden. Dafür lassen wir eine...

Mehr erfahren

09.10.2018 // 21:00

Die finale Planungsphase hat begonnen.

Nachdem wir uns die ersten Monate diesen Jahres intensiv damit beschäftigt haben, ob das Projekt "Sauberes Wasser für den Distrikt Rakai/Uganda" in dieser großen...

Mehr erfahren

03.01.2018 // 14:21

Weihnachten und das neue Jahr stehen vor der Tür

Dies bedeutet für uns, dass nicht nur eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise unserer Liebsten vor uns liegt, sondern auch ein ereignisreiches Jahr hinter uns. Für...

Mehr erfahren

19.10.2017 // 20:41

Die Implementierung steht vor der Tür.

Die nächste Ausreise zur Implementierung steht vor der Tür. Im November soll der erste Brunnen gebohrt werden und damit die Grundlage für das neue...

Mehr erfahren

08.08.2017 // 20:06

Neuigkeiten aus Rakai, Uganda

Es gibt Neuigkeiten: Nach der erfolgreich durchgeführten Erkundung stecken wir schon seit April mitten in der Planung der Umsetzung des Projektes. Die Ergebnisse der...

Mehr erfahren