Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Bolivien: Bildung Bleibt

28.05.2018 // 21:03

Erprobung neuer Bewässerungssysteme für die Dorfschulen Micanis

Previous Next

Die Woche war durch große Fortschritte in der Projektentwicklung gekennzeichnet. Zu Beginn der Woche erbauten die Schüler gemeinsam mit dem Lehrer einen Prototyp für das Bewässerungssystem, welches wir entwickeln möchten. Dies ist ein entscheidender Schritt unserer Technologieentwicklung. Während des Prototypenbaus, der auf dem Schulgelände stattfand, verbauten die Schüler insgesamt 5 verschiedene Materialien, die der Wasserverteilung dienen. Dies hat den Hintergrund, dass wir gerne lokal-verfügbare Materialien verwenden möchten, um den Einsatz und die Reproduzierbarkeit der Technologie zu vereinfachen, da eine Tröpfchenbewässerung aus hochentwickelten Materialien unerschwinglich für die ländliche Bevölkerung wäre. In der kommenden Woche soll getestet werden, welches der Materialien am geeignetsten ist.

Dass die beiden Ehrenamtlichen, die den Kurs begleiten, während dieses Schrittes nicht anwesend waren, stellte für den Erfolg des Baus kein Hindernis dar. Unser Bestreben immer mehr Verantwortung und Expertise an Lehrkörper und Schüler abzugeben trägt also Früchte. Die Schüler selbst werden so deutlich mehr zu den eigentlichen Experten, was die technische Komponente des Kurses betrifft.

In dieser Zeit konnten sich die Ausreisenden intensiver mit der Region befassen, in der die Implementierung der Bewässerungsanlagen stattfinden soll. Dies geschah im Rahmen der Implementierung der zweiten Schule, an der sie sich auch beteiligten. Zwei ganze Tage konnten sie sich hierbei Zeit nehmen, um die Gemeinden, in denen sie Implementieren möchten, zu besuchen. So konnte ein direkter Kontakt zu den Begünstigten hergestellt werden. Es ist schließlich nicht zu vernachlässigen, diese über den aktuellen Fortschritt des Projektes auf dem Laufenden zu halten. Des Weiteren erleichtert der persönliche Eindruck von den Gemeinden und deren Eigenheiten die Organisation der Implementierungsreise.

Einer erfolgreichen Umsetzung des Projektes scheint also nichts mehr im Wege zu stehen!

Weitere Blog-Einträge


09.11.2018 // 15:55

Ein neues Kapitel beginnt – „Bildung bleibt“ wird unter Aktion Sodis fortgesetzt

Vier Jahre liegen zurück, da errichteten angehende Techniker der Berufsschule Sayarinapaj die ersten 16 rauchfreien Kochstellen in der Gemeinde Tacacopa, die sie...

Mehr erfahren

16.08.2018 // 13:34

Keine Angst vor dem Wetter: Ernährungssicherheit in Zeiten des Klimawandels

Der Klimawandel entfaltet seine Auswirkungen, die Temperaturen steigen, vermehrt treten gefährliche Dürren und Starkregen auf. Die Wissenschaft sieht den Grund für die...

Mehr erfahren

18.06.2018 // 16:43

Social Entrepreneurship in Micani

UNPROCOM lautet letztlich der Name, auf den sich die sieben Firmengründer geeinigt haben: UNidad de PROducción COMunitaria (Dorfproduktionsstätte). Ein typisch...

Mehr erfahren

24.05.2018 // 10:43

Entwicklung von Schulkochstellen in Sicoya

Heute sind wir, Laura und Johanna, mit den Schülern des ITC Kurses zu einer kleinen Grundschule in der Gemeinde Sicoya gefahren, welche ca 15 Minuten von San Pedro de...

Mehr erfahren

29.04.2018 // 17:54

LandwirtschaftsschülerInnen erarbeiten Lösungsansätze gegen Mangelernährung in Micani

Das Instituto Tecnólogico de Sayarinapaj ist einer der langjährigen Projektpartner der Ingenieure ohne Grenzen in Cochabamba. An der Schule wird innerhalb eines...

Mehr erfahren

27.03.2018 // 08:26

"Gute Lehre" - Didaktikworkshops mit Berufsschullehrern...

Gastbeitrag Theresa Rinnert In den vergangenen Wochen durfte ich - als Anwärterin auf ein Lehramt der Fächer Spanisch und Geschichte - in Zusammenarbeit mit der NGO...

Mehr erfahren

07.02.2018 // 13:54

Ingenieure ohne Grenzen gewinnt TedX-Vorentscheidung

Im Juni 2018 findet in Aachen ein TEDx Event statt. TED - das steht für Technologie, Entertainment und Design. Bei...

Mehr erfahren

18.01.2018 // 14:35

Evaluierung leicht gemacht

Es ist nun schon mehr als ein Jahr her, dass wir gemeinsam mit unserem bolivianischen Partner, der Fundación Sodis, das Projekt Micani sin Humo (Rauchfreies Micani) ins...

Mehr erfahren

06.12.2017 // 10:51

Die Schere zwischen (Wasser-)arm und reich

Fünf ältere Männer sitzen am Rande der holprigen Einfahrtsstraße des Ortes Micani. Einer schnippt Steine die staubige Straße entlang. Alle fünf kauen langsam Kokablätter...

Mehr erfahren

19.11.2017 // 23:49

Zwei Praktikanten und die Schulköchinnen

Sergio und Vincente, beide 20, unterstützen derzeit als Praktikanten unser Projekt Bildung bleibt in Bolivien . Ihre Aufgabe: die Entwicklung einer möglichst...

Mehr erfahren

08.11.2017 // 18:21

21 Visionen für Micani

„Manchmal denke ich mir: Wäre es nicht schön, wenn die Leute aus Chile auf der Suche nach Arbeit hierher kämen, um auf meiner Hacienda und in meinem Stall zu arbeiten...

Mehr erfahren

03.11.2017 // 15:44

Yachaqkuna (die, die Bescheid wissen) – die Ausbildung von LokalexpertInnen

„Was macht denn einen Experten aus?“ Das war die Frage, die wir uns stellten, als wir gemeinsam mit unserem Partner Sodis begannen die Ausbildungsreihe für unsere...

Mehr erfahren