Blog des Projekts Uganda: Wasserversorgung für das „Hope Centre“

07.07.2018 // 18:38

Ende der Ausreise

Previous Next

Nachdem der Brunnen nun eingeweiht war, wollten wir die besten Voraussetzungen für eine nachhaltige und problemlose Nutzung schaffen. Dafür hatten wir in Deutschland eine kleine Anleitung zur regelmäßigen Prüfung der Funktion des Brunnens vorbereitet, die sowohl den zukünftigen Caretakern des Schulbrunnens, wie auch einem Verantwortlichen für den nahegelegenen Dorfbrunnen erklärt wurde. Ein Koffer mit den nötigen Werkzeugen, sowie der Kontakt zu einem Mechaniker sollten für alle Eventualitäten rüsten. Die Informationen wurden interessiert aufgenommen, auch direkt mal ausprobiert. Alles passt und funktioniert wie es soll, war die Diagnose.

Sonntag war dann auch für den ersten der Ausreisenden, Johannes, schon der Abschied angesagt, da er trotz eines verlängerten Aufenthalts, zurück an die Arbeit in Deutschland musste.

Gemeinsam mit den LehrerInnen konnten wir in den  verbleibenden Tagen am Hope Center noch die letzten Workshops durchführen, bei denen die Themen „Wasser und unser Körper“ sowie „Wasserqualität“ im Mittelpunkt standen. Mit viel Interesse wurden die mitgebrachten Mikroskope das erste Mal eingesetzt und nach Mikroorganismen in verschiedenen Proben Ausschau gehalten.

Mit Freude über den erfolgreichen Projektabschluss, sowie ein bisschen Traurigkeit über den Abschied von der Schulgemeinschaft, von der wir in den vergangenen Wochen ein Teil wurden, machten wir uns auf den Weg in die ugandische Hauptstadt, um auch bald die Rückreise nach Deutschland anzutreten. Die Kontakte wurden natürlich fleißig ausgetauscht und der Abschied soll keiner für immer sein. Wir bleiben in Kontakt!

Das Fazit: Wir kommen zurück mit phantastischen Eindrücken, neu geschlossenen Freundschaften, einer erfolgreichen Projektimplementierung und freuen uns über positive Updates von der Nutzung des neuen Schulbrunnens am Hope Center – einem Ort der seinem Namen gerecht wird.

Weitere Blog-Einträge


02.07.2018 // 17:44

Ein Grund zum Feiern

Nach allen Veränderungen, dem Lärm und den Bauarbeiten, welche die Schule in den letzten Wochen auf Trab gehalten haben, war es an der Zeit den fertigen Brunnen mit...

Mehr erfahren

30.06.2018 // 17:20

Abschluss der Bauarbeiten

Diese Woche hatten wir einiges zu feiern. Die Handwaschstation ist geschliffen, gestrichen und mit allen Schildern versehen worden. Sie steht nach ihrer Einweihung am...

Mehr erfahren

26.06.2018 // 15:19

Auf der Zielgraden

Nach dem Pumpversuch wurde abschließend noch einmal die Richtigkeit der Installation und Unversehrtheit der Rohre mithilfe einer Kamerasonde geprüft, bevor das Bohrloch...

Mehr erfahren

21.06.2018 // 21:34

Pumptests

Am Sonntag begann planmäßig der Pumpversuch. Durch Kurzzeittests wurde eine Pumprate von 2000 Litern pro Stunde als Pumprate für den 24-stündigen Stresstest festgelegt...

Mehr erfahren

18.06.2018 // 13:05

Baubeginn für den Brunnen

Nach ein paar letzten Abstimmungen mit dem ausführenden lokalen Unternehmen konnte mit einem Tag Verzögerung die Bohrung am Mittwoch losgehen. Durch verschiedene...

Mehr erfahren

12.06.2018 // 19:46

Ankunft in Uganda

Vor einigen Tagen in Uganda angekommen, hatten wir am Sonntag unser erstes Treffen mit Sandra und Isaac, den Leitern unseres Projektpartners Beacon of Hope Uganda . Am...

Mehr erfahren

12.04.2018 // 15:18

Brunnenbohrung für Juni 2018 in Vorbereitung

Update März 2018 Zurzeit steuert das WASH Projekt Water for Hope Uganda auf seine Implementierungsreise zu. Mitte März wurde die Brunnenbohrung ausgeschrieben. Dazu...

Mehr erfahren

13.10.2016 // 20:39

Abschied aus Kasala und Rückblick (6.10 bis 11.10)

Am Morgen des Donnerstags trafen wir uns zu einem ganz besonders wichtigen Treffen am Hope Centre. Mit Hilfe von Scovia wollen wir ein Project-User-Committee bilden. Zum...

Mehr erfahren

07.10.2016 // 14:03

Wichtige Erfahrungen bei einer Projektübergabe (2.10 bis 5.10)

Den ganzen Montag (3.10.) verbrachten wir am Hope Centre, um den Umgang mit Frischwasser und Brauchwasser zu beobachten. Dabei zielten wir auf unterschiedliche Themen ab...

Mehr erfahren

04.10.2016 // 19:21

Vermessungsarbeit in Kasala (28.9-2.10)

Tatsächlich kam es am Mittwochnachmittag endlich zu dem Treffen mit der Community. Allerdings war die Beteiligung verhältnismäßig gering. Woran das liegt, gilt es...

Mehr erfahren

30.09.2016 // 13:42

Projektbesichtigungen und Schulbeginn am Hope Centre (24.9 bis 28.9)

Am Samstag hatte Isaac für uns ein Treffen mit Steven, einem befreundeten NGO Mitarbeiter, vereinbart. Steven leitet die ugandische Organisation „Suubi Community...

Mehr erfahren

25.09.2016 // 10:06

Endlich in Kasala (20.9 bis 23.9)

Aus Jinja kommend verließen wir am Mittwoch den Bus in Mukono. Hier holte uns Peter, Isaacs Assistent und ebenfalls Mitarbeiter von Beacon of Hope Uganda, an der...

Mehr erfahren