Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Kamerun: Wasser schafft Wege – Für mehr Gesundheit in Kamerun

30.08.2018 // 16:13

Die zweite Fahrt in die Ruhe des Regenwalds

Previous Next

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 09.06.2018 verfasst.

 

 

Liebe Projektinteressierte, liebe Unterstützer,

 

die letzte Woche haben wir wieder in unserem Dorf verbracht und konnten dieses Mal auch ohne Verzögerung aufbrechen. Bei unserer Ankunft wurden wir wieder sehr herzlich den anwesenden Dorfbewohnern empfangen. Auch für uns war es sehr schön, die Menschen wiederzusehen!

Während unseres Aufenthaltes war uns vor allem wichtig, die noch nicht besuchten Dorfteile Nwii Makoge und Man Nlong zu sehen und mit den Bewohnern vor Ort zu reden. Dabei konnten wir auch, wie eigentlich immer, die große Motivation des Dorfes spüren. In Nwii Makoge hat auch am 08.06. eine Hygieneschulung stattgefunden, bei der wir leider nicht mehr dabei sein konnten, da wir am 07.06. wieder nach Yaoundé fahren mussten.

Abgesehen von dem Besuch der beiden Dorfteile konnten wir an einem Tag ein Tippy Tap bauen. Ein Tippy Tap ist eine simple Konstruktion zum berührungslosen Händewaschen (s. Bilder). Um die Attraktivität zu steigern, haben wir noch einen kleinen Vorplatz aus Steinen dazu gebaut. Das Tippy Tap wurde mit viel Begeisterung aufgenommen und die Praktikabilität sofort festgestellt. Wir hoffen, dass viele der Leute das Tippy Tap für sich selbst bauen und auch nutzen.

Natürlich haben wir uns auch noch einmal mit dem Comité local getroffen und dieses konnte schon von einigen Fortschritten berichten. Der finanzielle Eigenanteil steigt regelmäßig an und es ist schon deutlich mehr als ein Zehntel des ersten Brunnens finanziert. Vor allem im Herbst wird durch die Kakaoernte ein beträchtlicher Anteil dazukommen. Das Comité local hat uns zugesichert, dass in dieser Zeit schon mehr Geld zur Verfügung steht, als für einen Brunnen nötig. Im besten Fall ist dann schon die Finanzierung von zwei Brunnen möglich.
Nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten (Wetter- und Motorsägenprobleme) wird nun auch wieder an den Brücken gearbeitet. Danach folgt die Ausbesserung der Straßen. Auch diese Arbeiten sollen im Herbst fertiggestellt werden.

Wir freuen uns sehr, dass sich das Dorf so motiviert zeigt und die Fortschritte auf vielen Ebenen deutlich sichtbar sind. Wir sind davon überzeugt, dass sich dieser Trend fortsetzt und die aktuelle Motivation erhalten bleibt! 

 

Die letzten beiden Wochen in Kamerun sind jetzt angebrochen und die Rückreise nach Deutschland ist schon recht deutlich am Horizont zu sehen. Abgesehen von zwei Treffen mit ESF stehen noch kleinere Aufgaben, die sich in den letzten Wochen ergeben haben, an. Auch haben wir nebenbei schon mit der Dokumentation unserer Ausreise angefangen.

 

 

Viele Grüße,

Julia, Samuel & Tobias

Weitere Blog-Einträge


29.05.2019 // 17:49

Neuigkeiten aus Kamerun und Workshop in Aachen

Liebe Unterstützer*innen, liebe Interessierte, Es gibt wieder Neuigkeiten von unserem Projekt! Nachdem die Dorfbevölkerung von Nkoumissé-Sud 85 % des Eigenanteils...

Mehr Informationen

05.04.2019 // 15:37

Die Vorbereitungen für die letzte Phase laufen!

Liebe Unterstützer*innen, liebe Interessierte, seit dem letzten Blogeintrag sind wieder ein paar Monate vergangen und wir haben einige Neuigkeiten zu berichten. Unser...

Dance Battle und letzte Phase

30.09.2018 // 12:37

Ablauf einer Animation und Prospektion von St. Martin

Nach der Ausreise haben wir uns als Projektgruppe neue Ziele gesetzt und arbeiten gerade daran, das Projekt weiter voranzutreiben. Wie angekündigt werden wir uns in...

Animation in Ngong Bimvia

30.08.2018 // 16:17

Die Ausreise ist vorbei!

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 25.06.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Die Ausreise ist vorbei!

30.08.2018 // 16:04

Die Workshops mit unserer Partnerorganisation ESF

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 30.05.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Die Workshops mit unserer...

30.08.2018 // 15:56

Der erste Aufenthalt in Nkomissé-Sud

Aus technischen Gründen konnten wir den folgenden Blogeintrag bisher nicht veröffentlichen. Ursprünglich wurde dieser am 07.05.2018 verfasst. Liebe Projektinteressierte...

Der erste Aufenthalt in Nkomissé-Sud

29.04.2018 // 20:38

Unsere erste Woche in Yaoundé

Wir sind nun seit knapp einer Woche in Yaoundé und haben die ersten Gespräche und Treffen gehabt. Zum einen gab es ein Treffen mit dem Chef von „L‘eau c‘est la vie“ von...

Mehr erfahren

27.04.2018 // 10:26

Es geht weiter!

Liebe Projektinteressierte und Unterstützer, Da sich seit dem Winter 2017 viele Dinge bezüglich des Brunnenbaus verändert haben, mussten wir unsere Planungen...

Es geht weiter!

31.01.2018 // 15:42

Das entscheidende Jahr beginnt!

Liebe Projektinteressierte, liebe UnterstützerInnen, wir wünschen euch einen etwas verspäteten guten Start ins Jahr 2018 – ein Jahr, das für unser Projekt ein sehr...

Mehr erfahren

16.11.2017 // 17:27

Auf der Zielgerade

Liebe SpenderInnen, liebe UnterstützerInnen, liebe Interessierte, in den letzten Monaten haben wir weitere Fortschritte bei der Planung unserer Implementierung gemacht...

Mehr erfahren

28.12.2016 // 12:35

Weihnachtlicher Rückblick über die letzten Wochen

Nun, kurz vor den Festtagen, ein Update zum Stand der Dinge. Um eine finanzielle Grundlage für das gewaltige Projekt zu haben und gleichzeitig auf das Trinkwasserproblem...

Mehr erfahren

02.06.2016 // 18:41

Analyse der Situation vor Ort

Es sind zwei Wochen seit unserem letzten Eintrag vergangen und es haben sich inzwischen so viele Geschichten angesammelt, dass es für acht Einträge reichen würde. Denn...

Mehr erfahren