Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Nepal: Wiederaufbauhilfe in Lurpung

22.02.2017 // 13:00

Die Arbeiten in Lurpung beginnen!

Endlich kann es losgehen! Seit unserer Nacherkundung im Dezember 2016 sind die Vorbereitungen für die Implementierung auf Hochtouren gelaufen. Unser Zeitplan sieht vor, dass Ende Februar 2017 als Erstes eine einwöchige Schulung der Arbeiter in erdbebensicherem Bauen sowie ein Sicherheitstraining abgehalten wird. Danach wird die Baustelle eingerichtet und mit dem Neubau des Demonstrationsobjekts für erdbebensicheres Bauen – eines Lehrerhauses aus Naturstein – begonnen. Etwas später sollen auch die Arbeiten für die erdbebensichere Sanierung eines Wohnhauses folgen. Weitere Einzelheiten siehe Neuigkeit vom 23.12.2016.

Das erforderliche Baumaterial wird nach und nach zur Baustelle transportiert. Dabei muss der benachbarte Fluss über eine Furt durchquert und danach ein Höhenunterschied von rd. 600 m auf einem Jeeptrack überwunden werden, der nur mit geländegängigen Fahrzeugen passiert werden kann. So ist es gut, dass zumindest ein großer Teil des Baumaterials vor Ort erzeugt werden kann: die Bewohner werden die erforderlichen Natursteine in der Nähe brechen, bearbeiten und zum Bauplatz bringen. Somit muss hauptsächlich Baustahl, Zement, Sand und Kies für die Beton- und Mörtelherstellung, Holz für den Dachstuhl, die Dacheindeckung, Fenster und Installationsmaterial hochtransportiert werden.

Der verfügbare Zeitrahmen für den Rohbau ist knapp bemessen, denn von etwa Ende Mai bis Ende September ist Monsunzeit – bis dahin soll der Neubau soweit dicht sein, und es sind keine Straßentransporte zur Baustelle mehr möglich.

Parallel zu den Bauarbeiten werden zehn Personen unseres Projektteams wechselweise und überlappend nach Nepal zum Projektort reisen und die Bauarbeiten dort über die geplante Bauzeit von rund 4 Monaten begleiten. Eine besondere Herausforderung dabei ist, dass die Bewohner im Wesentlichen nur ihre lokale Sprache sprechen und verstehen, sodass wir auf die Hilfe eines Übersetzers angewiesen sind.

Ein erster Teil der gesammelten Spendenmittel wird eingesetzt, um die notwendigen medizinischen Reiseuntersuchungen des Projektteams zu finanzieren, Werkzeug und erste Baumaterialien zu kaufen und die Schulung der Handwerker zu bezahlen.

Über den weiteren Arbeitsfortschritt werden wir laufend berichten.

Vielen Dank für Ihre bisherige und weitere Unterstützung unserer Arbeit und ein herzliches Namaste vom Projektteam!

Weitere Blog-Einträge


14.10.2019 // 23:01

Besuch unseres nepalesischen Partners NirDhoj in Deutschland

Nach mehreren Anläufen hat NirDhoj Lama zusammen mit seiner Frau Kanchhi endlich die Visa zum Besuch Deutschlands erhalten. Zweck des Besuches war, die Mitglieder der...

Mehr erfahren

26.05.2019 // 23:57

Wir bereiten weitere Sanierungen vor

Ein Jahr nach seinem letzten Aufenthalt war unser Projektmitglied Jan von Anfang bis Mitte Mai erneut in Nepal, um weitere Sanierungen vorzubereiten. U.a. wurde ein...

Mehr erfahren

05.01.2019 // 22:46

Das „Lehrerhaus“ wird feierlich eingeweiht

Unsere Ausreisenden sind am 4. Januar gut in Kathmandu, Nepal gelandet und haben sich gleich auf den Weg in unser Projektdorf gemacht, wo bereits die Vorbereitung für...

Mehr erfahren

04.01.2019 // 01:45

Erneuter Aufbruch nach Nepal

Seit der letzten Ausreise im April 2018 ist ein Dreivierteljahr vergangen - da wird es langsam wieder Zeit, vor Ort nach dem Rechten zu sehen und den weiteren Fortgang...

Mehr erfahren

18.04.2018 // 15:39

Erdbebensichere Haussanierungen gehen weiter

Unser Projektleiters Christoph ist am 20. März wohlbehalten wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Ein interessantes Zeitungsinterview über seinen Aufenthalt und die...

Mehr erfahren

04.03.2018 // 19:30

Update März 2018 – Weitere Haussanierungen finden statt

Wie berichtet, waren ab Mitte November zwei weitere Mitglieder unseres Projektteams, Gerhard und Jan, für drei Wochen in unserem Projektdorf Lurpung. Sie haben bei der...

Bitte spenden Sie zugunsten unseres...

08.11.2017 // 15:08

Update Oktober/November 2017 – Fertigstellung Rohbau, Weiterarbeit

Nach Abreise unseres Projektleiters Christoph Mitte September 2017 wurde das Dach des Lehrerhauses weitergebaut und vollständig gedeckt. Dadurch ist das Haus nun gegen...

Mehr erfahren

17.09.2017 // 23:58

Wir feiern Richtfest!

Selbst weiterer Regen hat die Weiterarbeit an unserem Projekt kaum bremsen können. So wurde vorige Woche, nach Fertigstellung und Einmessen des Kniestocks, der Dachstuhl...

Mehr erfahren

12.09.2017 // 23:52

Die Decke des Obergeschosses ist fertig!

Vom 21.08. bis 19.09.2017 hält sich unser Projektleiter Christoph weitere vier Wochen lang in Nepal auf und koordiniert die Arbeiten vor Ort. Auch in der Monsunzeit...

Mehr erfahren

22.08.2017 // 19:05

"Aufbauhilfe in Nepal ist angelaufen"...

Folgenden Artikel veröffentlichten die Nordbayerischen Nachrichten am 21.08.2017: HEMHOFEN - "Es gibt noch viel zu tun", sagt Christoph Volkmar aus Hemhofen über sein...

Mehr erfahren

02.08.2017 // 17:48

Trotz der Monsunzeit geht es weiter

Vom 19.07. bis 05.08.2017 befand sich unser Projektmitglied Jürgen in Nepal und begleitete dort drei Wochen lang die Arbeiten vor Ort. Trotz der Regenzeit laufen die...

Mehr erfahren

10.07.2017 // 23:55

Das Erdgeschoss hat eine Decke!

Nach der Abreise unserer beiden Teammitglieder Roland und Björn Mitte Juni laufen die Bauarbeiten wieder ohne uns weiter. In dieser Zeit schaut ein nepalesisches...

Mehr erfahren