Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Uganda: Wasserversorgung für die Divine Mercy High School

16.05.2020 // 17:32

Bildung in schwerem Fahrwasser – und die Schüler/-innen? / Education in deep waters – and the students?

“Our financial situation is pretty tense”, berichtet Mukasa Spire Miteigner der Divine Mercy High School in Uganda, “we can’t charge ongoing school fees due to the lockdown and some outstanding fees from the last term are still due.”

Nur können die Familien ihre rückständigen Gebühren jetzt nicht bezahlen – sie haben seit zwei Monaten kein Einkommen mehr. Die Schule hat es dennoch geschafft, rund der Hälfte der Lehrer und Mitarbeiter zumindest reduzierte Gehälter weiter zu zahlen. Die übrigen Lehrer, die parallel an anderen Schulen arbeiten, werden von diesen Zahlungen erhalten.

Und was heißt das für die Schüler/-innen? Lehren aus den Schulschließungen während der Ebola-Pandemie zeigen, je länger die Kinder von ihrer Schule fernbleiben, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass sie jemals zurückkehren. Daher hat in Uganda das Ministerium für Bildung und Sport in Zusammenarbeit mit UNICEF eine kostenlose und benutzerfreundliche digitale Lernplattform eingeführt, damit Kinder während der COVID-19-Pandemie zu Hause lernen können – Kolibri – mit Lerninhalten, die vom Nationalen Lehrplanentwicklungszentrum für die Schüler/-innen der Sekundarstufe entwickelt wurden. Die Lektionen werden als Radio-, Fernseh- und Online-Unterricht im ganzen Land angeboten.

“But unfortunately there is hardly any mobile phone coverage and electricity in the rural surroundings of our school“, sagt Mukasa. Nun hat das Bildungsministerium entsprechende Ausdrucke an die Schule ausgeliefert. Nur, was helfen die wenigen Exemplare für rund 300 Schüler/-innen und wie werden sie verteilt, wenn die Nutzung privater Autos verboten ist? „There, so sagt Mukasa weiter, „we wait, until a motorbike rider happens to pass by who may take the printouts to our students...”

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Education in deep waters – and the students?

“Our financial situation is pretty tense”, reported Mukasa Spire co-owner of the Divine Mercy High School in Uganda, “we can’t charge ongoing school fees due to the lockdown and some outstanding fees from the last term are still due.”

But the families are unable to pay because they have been without income for two months now. However, the school achieved to pay reduced salaries to 10 teachers and staff at least. Further teachers, who also work with other schools, may get some payments from these.

Based on lessons learned with the school closures in response to Ebola, the longer children stay away from school, the less likely they are to ever return. In Uganda, to keep children learning at home during the COVID-19 pandemic, the Ministry of Education and Sports and have introduced a free of charge and easy to use digital learning platform – Kolibri – with education content approved by the National Curriculum Development Center for Secondary School learners. These lessons will be delivered by Radio-, TV- and online-lectures across the country.

"But unfortunately there is hardly any mobile phone coverage and electricity in the rural surroundings of our school," says Mukasa. The Ministry of Education has now delivered appropriate printouts to the school. But what do the few copies help for around 300 students and how are they distributed since the use of private cars is prohibited? “There”, Mukasa continues, "we wait, until a motorbike rider happens to pass by who may take the print-outs to our students ..."

Weitere Blog-Einträge


14.10.2020 // 12:37

Baugenehmigung erteilt / Building permit granted

Dem Baubeginn steht nun nichts mehr im Wege. Der Generalunternehmer ist beauftragt. Ein Schuppen zur Lagerung vom Baumaterial ist fertig und wartet auf die ersten...

Mehr erfahren

14.09.2020 // 16:50

Wir sind gestartet - We started

Gemeinsam mit unseren Partnern prüfen wir gerade die vorliegenden Angebote. Und sicher werden wir dabei die angebotenen Leistungen noch einmal "kneten", damit wir den...

Mehr erfahren

23.06.2020 // 14:13

Wenn man will – aber nicht darf .... / You want to move on - but are not allowed ...

„We are eagerly looking forward to get the last offers from our listed bidders”, berichtete Frank Kakeeto in unserer Telefonkonferenz über Skype. Frank leitet das von...

Mehr erfahren

10.05.2020 // 13:22

Trotz COVID-19 arbeiten wir weiter – digital - Despite COVID-19, we continue to work - digitally

Actually the necessary time to carry on the planning works has been affected by the lockdown and I think we need an extra month until June to accomplish the deliverables...

Mehr erfahren

16.04.2020 // 12:58

Schnelle Lösung gefragt - Quick Solution needed

“The hygienic situation of the girls' toilets is alarming and the pit is about to overflow at any time,” berichteten Mukasa Spire und Frank Kakeeto in unserer...

Mehr erfahren

07.03.2020 // 15:23

Ausschreibungen in Arbeit / Tenders for implementation in progress

„The team is complete and very active now“, berichtete Mukasa Spire. Unser Partner ist mit seinem lokalen Planungsteam gestartet und gemeinsam läuft das gemeinsame „...

Mehr erfahren

11.12.2019 // 00:09

Nach der Erkundung - Was jetzt zu tun ist / After Exploration Mission - What to do now

„Wir haben Geländeplan und Projektplanung vervollständigt, Wasserproben entnommen und die Erkundung mit den Unterschriften der Projektvereinbarungen (MoUs) mit unseren...

Mehr erfahren

27.11.2019 // 15:23

Erfolgreiche erste Woche - A successful first week

„Wir haben unsere Partner der Divine Mercy High School und vom lokalen Rotary Klubs an einen Tisch gebracht – zuhören und miteinander reden lassen. Und so haben wir auch...

Mehr erfahren

21.11.2019 // 11:50

Listening, watching and talking to each other makes projects successful

“We have arrived safely. Tomorrow we will be picked up to drive to Kyotera. Now we meet Zoe from our partner organization Engineers without Borders USA ", report Amelie...

Mehr erfahren

21.11.2019 // 11:26

Zuhören, beobachten und miteinander reden machen Projekte erfolgreich

„Wir sind gut angekommen. Morgen werden wir abgeholt, um nach Kyotera zu fahren. Jetzt treffen wir gleich Zoe von unserer Partnerorganisation Engineers without Borders...

Mehr erfahren