Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Ruanda: Wasserversorgung für die "Groupe scolaire de Karambi"

11.08.2019 // 22:52

Ankunft in Karambi

Previous Next

Nachdem uns Abbé Damien Kubwimana, der Schulleiter der Groupe Scolaire de Karambi (GSK), an der Hauptstraße abgeholt hatte, ging es mit dem Auto über Nebenstraßen bis zur 21 km entfernten Pfarrei, die sich direkt neben der GSK befindet. Direkt am ersten Tag wurden wir der gesamten 54-köpfigen Lehrerschaft vorgestellt und bekamen eine kleine Führung über das Gelände der Schule. In den darauf folgenden Tagen unterhielten wir uns zudem ausgiebig mit der Zielgruppe, den Schülerinnen und Schülern, sowie dem Projektpartner, um ein tieferes Verständnis über die aktuelle Situation und die Probleme zu erlangen, die aus ihrer Sicht bestehen. Die Schule besitzt einen Wasserzugang, der aus einer nahegelegenen Bergquelle gespeist wird. Es kommt allerdings ab und an zu Unterbrechungen durch mutwillige Ableitung oder fehlendes Wasser in der Quelle. Von diesem Wasser wurden bereits Proben genommen und getestet, die endgültigen Ergebnisse stehen allerdings noch aus. Außerdem wurden einige Proben von Quellen aus dem Umland genommen, sodass auch diese analysiert werden können.

Sowohl an der benachbarten Kirche als auch in der Umgebung der Schule kommen Regenwasserzisternen zum Einsatz, weswegen die Überlegung naheliegt, diese auch an der Schule zu verwenden. Die ersten Proben des Regenwassers machten keinen besonders sauberen Eindruck, müssen aber noch auf ihre Qualität getestet werden. Zumindest wäre es als Nutzwasser geeignet, sodass dafür kein trinkbares Wasser verwendet werden müsste. An der Schule wurde bereits ein Komitee gegründet, welches für die Instandhaltung und Hygienesensibilisierung an der Schule verantwortlich sein soll.Da wir erst vier Tage vor Ort sind, sind keine der bisher getroffenen Entscheidungen final, sondern werden in den folgenden 10 Tagen ständig kritisch hinterfragt.

Weitere Blog-Einträge


20.08.2019 // 17:37

Vermessung des Schulgeländes

Unsere Erkundung in Ruanda neigt sich ihrem Ende und mit vielen wertvollen neuen Erfahrungen, Eindrücken und Informationen von vor Ort geht es zurück nach Hause. Wir...

Mehr erfahren

13.08.2019 // 22:20

Besichtigung Wasserquelle

Heute haben wir gemeinsam mit dem Verantwortlichen des Distrikts für Wasser und Sanitär eine Exkursion zu der Bergquelle gemacht, die die Schule bisher mit Wasser...

Mehr erfahren

02.08.2019 // 23:39

Erkundungsreise nach Ruanda

Die Reise nach Ruanda beginnt! Dank der Unterstützung unseres Teams sind wir jetzt in der Lage auf unsere Erkundung aufzubrechen und unser Projektgebiet, unsere Partner...

Mehr erfahren

02.08.2019 // 23:17

Science-Slam für das AKWA-Projekt

Die Slam-Fundraising-Veranstaltung ging am 18.07.2019 in die zweite Runde. Wieder durften wir in einem Studentencafe der TU Berlin unsere improvisierte „Biertisch-Bühne...

Mehr erfahren

22.05.2019 // 22:42

Poetry-Slam für das AKWA-Projekt

Am 25.04.2019 fand der erste Poetry Slam der RG Berlin an der TU Berlin statt. Im Zuge dieses Fundraising Events traten sechs KünsterInnen mit ihren selbstgeschriebenen...

Mehr erfahren

05.04.2019 // 23:06

Ausreise Workshop für das AKWA project

Anlässlich unserer bevorstehenden Ausreise nach Karambi (Ruanda) im August, waren am letzten Wochenende im Februar vier Mitglieder unserer Regionalgruppe bei einem...

Mehr erfahren

15.02.2019 // 14:20

Bericht Speyer - Workshop Edith Stein Gymnasium - 25.01.2019

Am Morgen des letzten Schultages vor den Winterferien in Rheinland-Pfalz, nahmen knapp 600 Schülerinnen des Edith Stein Gymnasiums in Speyer an einem Workshop der...

Speyer - Workshop Edith Stein Gymnasium