Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Nepal: Lichtblicke im Himalaya

22.11.2019 // 12:02

Anishas Geschichte

Anishas Geschichte

Auf unserer Ausreise 2018 trafen wir Anisha. Die aufgeweckte Elfjährige lebt in Sotang, einem kleinen Dorf im Himalaya. Sie hat bereits früh ihren Vater verloren und wird von ihrer Mutter alleine erzogen. Anisha möchte Krankenschwester werden und so der Landbevölkerung helfen. Jedoch hat sie - durch unzureichende Schulbildung und die Abgeschnittenheit des Dorfes - nur geringe Chancen ihren Traum zu verwirklichen.

Hier setzten wir an: Wir helfen der Bevölkerung beispielsweise mit Unterstützung und Ausbildung der Lehrkräfte und dem Anschluss der Schulen ans Stromnetz, damit die Kinder eine gute Schulausbildung bekommen.

Anisha erzählte uns ihre Lebensgeschichte:

“Mein Name ist Anisha Rai. Ich bin 11 Jahre alt und gehe in die 7. Klasse an der Shree Bakhapalam Secondary School in Sotang. Ich lebe mit meiner Mutter und meiner jüngeren Schwester zusammen auf einer Farm. Mein Vater starb als ich noch sehr jung war und seitdem zieht meine Mutter meine Schwester und mich alleine auf. Das Leben ist hart für eine alleinerziehende Mutter, da es in unserem Land keine Unterstützung durch den Staat für alleinerziehende Mütter gibt. Deshalb muss meine Mutter sehr hart arbeiten, um uns zu versorgen. Morgens vor der Schule und abends nach der Schule helfen wir ihr auf der Farm. Wenn meine Mutter beschäftigt ist, koche ich und mache den Abwasch. Während der Schulferien arbeite ich woanders, um ein bisschen Geld für meine Familie zu verdienen. In letzter Zeit habe ich öfters Steine geschlagen und Sand am Fluss gesammelt, den ich auf Baustellen verkaufe.

Ich mag die Schule. Ich habe nur einen 5 minütigen Schulweg, anders als viele meiner Klassenkameraden. Ein Freund von mir muss eine Stunde zur Schule laufen. Das ist ein sehr weiter Weg aber Bildung ist wichtig. Durch sie verstehen wir Dinge besser. Das macht das Leben einfacher. In der Schule habe ich ungefähr 20 Freunde. Die meisten sind nicht regelmäßig in der Schule. Manchmal müssen wir unserer Familie zuhause helfen und dann können wir nicht zur Schule kommen. Manche meiner Freunde mögen es auch nicht zur Schule zu kommen.

Wir lernen auch Englisch. Mein Englisch ist leider nicht sehr gut... vielleicht da die Lehrer nie mit uns Englisch reden. Selbst unser Englischlehrer redet meistens nur in Nepali.

Wenn ich mit der Schule fertig bin, denke ich darüber nach zu meinem Onkel nach Udayapur zu ziehen. Mein Onkel unterstützt mich in meiner Bildung wenn meine Mutter es nicht kann. Ich möchte Krankenschwester werden. Sie helfen kranken Leuten und bei uns im Dorf sind sehr viele Leute krank! Es gibt nicht genug Ärzte und Krankenschwestern in meinem Dorf. Wenn ich die Ausbildung abgeschlossen habe, kann ich in der Krankenstation arbeiten. Dann kann ich den kranken Leuten in meinem Dorf helfen.”

BY: ANISHA RAI übersetzt von der “Lichtblicke im Himalaya”- Projektgruppe

Weitere Blog-Einträge


21.10.2020 // 19:43

Ferienakademie 2020 "fairstehen und fairändern"...

Auch dieses Jahr fand vor einigen Monaten unter dem Motte „fairstehen und fairändern – Ich, du, wir gestalten unsere Welt“ die Ferienakademie der Städteregion Aachen...

Mehr erfahren

20.07.2020 // 12:08

Aktuelle Lage in Nepal

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 ist das öffentliche Leben in Nepal weiterhin stark eingeschränkt, jedoch wurden die von der nepalesischen Regierung verhängte...

Mehr erfahren

23.03.2020 // 11:30

Absage unserer Ausreise aufgrund des Corona-Virus

Die für April bis Juni geplante 7-wöchige Implementierung unseres Projektes in Nepal musste leider fürs erste abgesagt werden. Grund dafür ist der sich immer weiter...

Mehr erfahren

10.12.2019 // 09:42

Quizabend im November

Am 26.11 fand erneut unser beliebter Quizabend statt. Abwechselnd mit Studieren ohne Grenzen veranstalten wir diesen jeden zweiten Monat im Chico Mendes auf der...

Mehr erfahren

22.11.2019 // 12:17

Schulprojekt in Aachen

Ferienakademie „fairstehen und fairändern“ In den Sommerferien dieses Jahres wurde uns durch die Städteregion Aachen die Möglichkeit gegeben, bei der sogenannten...

Mehr erfahren

17.07.2019 // 08:41

Quizabend

Am 28.05 fand erneut unser beliebter Quizabend statt. Abwechselnd mit Studieren ohne Grenzen veranstalten wir diesen jeden zweiten Monat im Chico Mendes auf der...

Mehr erfahren

17.07.2019 // 08:33

Flohmarkt

Am 26. Mai war es soweit, der erste Flohmarktstand von unserer Nepal AG. Dabei möchten wir uns zunächst bei den vielen Spendern aus der Gruppe bedanken sowie bei der...

Mehr erfahren

18.05.2018 // 09:32

Was ist Energie?

Die Implementierung läuft gut: Die ersten drei Unterrichtseinheiten "Was ist Energie?", "Was ist Strom?" und "Wo kommt Strom her?" wurden vom Science Teacher in der 6...

Mehr erfahren

18.05.2018 // 09:28

Neuigkeiten aus Nepal

Die AG Nepal aus der RG Aachen ist mittlerweile auch seit 3 Tagen in Kathmandu mit vier Ausreisenden. Die Vorbereitungen für die Fahrt ins Dorf, wo wir unser Projekt...

Mehr erfahren

10.09.2017 // 17:03

Endspurt für die Implementierung 2018

Das Ziel für 2018 in Sicht Lehren aus der Erkundung Es ist nun bereits ein Jahr vergangen seit unserer Erkundung im Solukhumbu Distrikt in Nepal. Es ging darum...

Mehr erfahren