Ihre Spende hilft!

Previous Next

Blog des Projekts Simbabwe: Initiative Rising Star - Schulgebäude für Hopley

02.08.2017 // 17:51

Abschluss der Maurerarbeiten

Previous Next

KW 30

Die Maurerarbeiten werden diese Woche abgeschlossen: Die beiden Maurer Mapurisa und Raphiod mauern die Außenwand des letzten Abschnittes fertig.

Auch die Auffüllung des Bodens ist fast fertig. Das Einfüllen und Verdichten der Rubbles in allen Abschnitten ist bereits Montag abgeschlossen. Nun kann es mit den oberen zwei Ziegelschichten Gravel weitergehen. Einfüllen, Bewässern und Verdichten sind hierbei die wesentlichen Arbeitsschritte.

Gemeinsam mit Blessing und Talent machen wir folgende Erledigungen: Wir finden geeignete Holzplatten für die Dachkonstruktion auf dem Markt in Mbare (die Holzplatten und weitere Holzbalken werden im Laufe der Woche angeliefert). Außerdem besorgen wir Schrauben, Tafelfarbe, Untergrundfarbe, Abdichtmasse für die Trapezblechnägel und können die Burgler Bars für die kleinen Fenster abholen.

Parallel zu den genannten Arbeiten laufen die Vorbereitungen für den nächsten Bauabschnitt an. Neben der Grasentfernung im vorgesehenen Baubereich wird die Festigkeit des Bodens mit einer Rammsonde bestimmt. Die Messwerte fallen besser aus als beim gleichen Test im Mai 2016 für den ersten Bauabschnitt. Somit können die Fundamente für den nächsten Bauabschnitt wie gehabt ausgeführt werden.

Am Freitag ist Pay Day und es gibt Kässpätzle ! (Allgäuer Spezialität)

Weitere Blog-Einträge


30.11.2020 // 19:12

Einmal Rising Star, immer Rising Star

Dezember Der Erfolg unseres Schulprojektes ist vor allem Einem geschuldet: der Beständigkeit auf der Baustelle. So sind fast alle der 18 Arbeiter seit dem ersten...

Mehr erfahren

31.10.2020 // 14:41

Wie geht es dir?

November Eine Frage, die einem schon auf dem kurzen, morgendlichen Weg zur Baustelle viele Male zugerufen wird. “Wie geht es dir?”, im Englischen ausgesprochen, gilt...

Mehr erfahren

30.09.2020 // 08:06

Facing Future

Oktober Stundenlange Stromausfälle, Inflation und Benzinknappheit haben das vergangene Jahr in Simbabwe geprägt. Um der Zukunft trotzdem positiv entgegen zu blicken,...

Mehr erfahren

31.08.2020 // 18:19

Der Bogen

September Du sagst zu Ziegel: “Was willst Du sein, Ziegel?” Und Ziegel sagt zu Dir: “Ich möchte ein Bogen sein.” Und Du sagst zu Ziegel: “Schau, ich möchte auch einen...

Mehr erfahren

31.07.2020 // 23:11

Der Klang Hopleys

August Was uns Deutsche stark von Simbabwern unterscheidet, ist das Verhältnis zu Lärm, Stille und Musik. Sehnen wir uns meist nach absoluter Stille, gehört eine...

Mehr erfahren

30.06.2020 // 17:48

Gebt dem Haus ein Dach

Juli Konzentriertes Lernen auch ohne Klimaanlage, Eis am Stiel und Hitzefrei. Und das im Süden Afrikas? Das standardisierte Haus in Simbabwe besteht aus vier Mauern und...

Mehr erfahren

31.05.2020 // 17:58

Made in Hopley oder der Hopley Chair

Juni Deutsche Präzision trifft auf simbabwische Handwerksfertigkeit. Deutscher Designanspruch trifft auf simbabwische Leichtigkeit. Deutsche detaillierte Planung trifft...

Mehr erfahren

30.04.2020 // 17:20

Eine Geschichte über Talent

MAI Talent hat man oder man hat es nicht. Talent ist angeboren. Talent wird vererbt. Talent ist keine Wissenschaft. Durch sein Talent hat er auf unserer Baustelle...

Mehr erfahren

31.03.2020 // 17:19

Erfindende Geister

April Auf den ersten Blick gibt es in Simbabwe viel weniger, als wir es von zuhause kennen. Keinen Strom auf der Baustelle, kein fließendes Wasser und viel weniger...

Mehr erfahren

29.02.2020 // 16:11

Vater, Mutter, Kind

März Vater, Mutter, Kind. Eine Familie, eine Gruppe, ein Kreis. Ein geschlossener Kreis in unserem Falle. Wie das? Auf der Baustelle ist Folgendes zu beobachten: Kinder...

Mehr erfahren

31.01.2020 // 18:00

Vom Traum den Mond zu kaufen

Februar Ein Besuch in Deutschland oder gar dort zu arbeiten, ist immer wieder Thema im Gespräch mit unseren Arbeitern auf der Baustelle. Deutschland, das unbekannte...

Mehr erfahren

31.12.2019 // 20:30

Ein Haus aus Stein

Januar Wenn man den Namen des Landes Simbabwe übersetzt, heißt es genau das: Haus aus Stein. Große runde Steine und balancierende Felsen sind überall im Land zu sehen...

Mehr erfahren