Bremen

Mitmachen:

Wir investieren mindestens einmal im Monat unsere Zeit und unser Wissen in die Idee von Ingenieure ohne Grenzen und freuen uns über neue Gesichter in unserem Team. Wer mitmachen will, kann zu unseren Monatstreffen zu kommen. Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat an der Hochschule Bremen ( AB 620 ). Für neue Mitstreiter veranstalten wir außerdem Infoveranstaltungen. Nähere Infos gibt es per E-Mail bei Lisa Tölle.

Unterstützen:

Wer keine Zeit hat uns inhaltlich zu unterstützen, kann uns finanziell bei unseren Projekten helfen. Entweder Sie spenden direkt für unsere Projekte oder Sie werden Fördermitgliedschaft bei Ingenieure ohne Grenzen.

Und so sieht unser Engagement aus:

Einmal im Monat bringen wir uns auf den neuesten Stand und verteilen die nächsten anstehenden Aufgaben. Bei der Projektarbeit dreht sich viel um Informationen sammeln, planen und vorbereiten. Für jedes Projekt nehmen wir zunächst mit den Betroffenen vor Ort Kontakt auf und versuchen uns in Gesprächen ein Bild von dem Problem vor Ort zu machen. Wenn wir davon überzeugt sind, dass unsere Hilfe sinnvoll wäre, bereiten wir eine Erkundung vor. Mit einer solchen Erkundung vor Ort wollen wir klären, welche technischen Lösungen am besten geeignet sind, um das Problem dauerhaft zu lösen. Erst in einem dritten Schritt wird ein Hilfsprojekt mit den Menschen vor Ort umgesetzt.

Mehr zu unseren aktuellen Projekten finden Sie auch auf unserer Projektseite.