Ihre Spende hilft!

Previous Next

Regionalgruppe Braunschweig

Willkommen bei Ingenieure ohne Grenzen in Braunschweig

Seit Mai 2009 engagiert sich die Regionalgruppe Braunschweig für projektbezogene Entwicklungszusammenarbeit. Wir setzen uns nicht nur aus Ingenieur*innen zusammen, sondern sind ein bunter Strauß von Leuten in unterschiedlichen Lebensphasen und aus diversen Arbeits- und Wissensgebieten. Gemeinsam setzen wir uns neben Beruf, Studium und Familie ehrenamtlich für bessere Lebensbedingungen für Menschen im globalen Süden ein und klären zugleich in der Region Braunschweig über Entwicklungszusammenarbeit auf. Hierbei ist jede*r frei in der Entscheidung, wieviel Zeit er für unser Engagement aufbringen kann und will.

Unsere Projekte:

Wir unterstützen mit dem Bau neuer Infrastruktur die Menschen in Entwicklungsländern zur Steigerung ihrer Lebensqualität. Im Projektverlauf schulen wir die Partner*innen zum Betrieb und Instandhaltung der Objekte. In der Regionalgruppe Braunschweig haben wir uns auf die Themen Wassermanagementsysteme und Bildungsarbeit spezialisiert.

Derzeit befinden wir uns mitten im spannenden Prozess des Brainstormings für die Initiierung eines neuen Projektes und würden uns über neue Gesichter und Impulse freuen. Aber wie läuft das ab und welche offenen Aufgaben gibt es bei uns zur Bearbeitung?

Wir treffen uns als gesamte Regionalgruppe regelmäßig alle zwei Wochen und jedes Mal stehen neue Herausforderungen bereit, an denen sich jede*r mal versucht.

(Disclaimer zur aktuellen Situation aufgrund von COVID-19: Derzeit finden die Treffen digital statt, sodass man gemütlich von der Couch aus arbeiten kann.)

Als Projektarbeit lassen sich vielfältige Aufgaben zusammenfassen. Ob Beantragung, Planung oder Ausführung, jede*r kann sich einbringen. Es geht nicht immer nur darum das Bauobjekt (z.B. eine Zisterne) auszulegen, sondern gerade in den einzelnen Schritten benötigen wir tatkräftige Unterstützung, auch von Nicht-Ingenieur*innen. Besonders Sprachtalente sind immer willkommen, damit wir mit den Partnern*innen vor Ort und der Bevölkerung besser kommunizieren können. Weiterhin freuen wir uns über kreative Köpfe, die uns bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten unterstützen, die sicherstellen, dass das Wissen über Funktion und Wartung der Bauobjekte vor Ort bleibt.

Um unsere Anliegen nach außen zu tragen, betreiben wir viel Öffentlichkeitsarbeit. Wir sind ständig auf der Suche nach aktiven Mitgliedern und Spender*innen, ohne denen kein Projekt durchgeführt werden kann. Dafür suchen wir Bastel-Begabte, die Info-Stände bauen (wie z.B. ein Zisternenmodell), Organisationstalente, die sich um regelmäßige Events planen und Social-Media-Expert*innen, die unseren Internetauftritt mit Leben füllen. Außerdem suchen wir Unterstützung bei der Gestaltung unserer Print- & Online-Medien (wie z.B. Poster & Banner, Präsentationen über Projekte und Veranstaltungen) oder mit deinen EDV-Kenntnissen beim Pflegen der Homepage.

Der Bau vor Ort ist rein spendenfinanziert unter anderem durch Fundraising-Aktionen, wie z.B. Benefiz-Konzerte, Spendenläufe oder Bücherbasare. Kreativ werden kannst du beim Finden von neuen Finanzierungskonzepten (wie z.B. Entwicklung neuer Fundraising-Ideen, Unternehmensansprachen, Schreiben von Stiftungsanträgen und Spendenbriefen). Hier ist jede helfende Hand willkommen, um die finanzielle Umsetzung der Projekte zu sichern.

Im Hintergrund stehen natürlich im Sinne der Vereinsarbeit einige organisatorische und koordinative Themen bereit. Wir vernetzen uns mit anderen Regionalgruppen und Projektpartner*innen, organisieren Workshops und entwickeln interne Strukturen weiter.

Durch Bildungs- und Inlandsarbeit wollen wir Projekte im Rahmen des Globalen Lernens und zur Integration Geflüchteter entwickeln und umzusetzen. Dafür sind wir Teil des Programms „Integration heißt Gemeinsam. Vielfalt.Sprache.Technik.“ Du kannst dich einbringen in den Themen Pädagogik, Erwachsenenbildung, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Arbeit mit Geflüchteten und Sprachvermittlung. Weiterhin dokumentieren, evaluieren und entwickeln wir unsere Projekte stetig weiter. Doch auch neue Kontakte und Ideen sind immer willkommen.

So können Sie uns erreichen

Ingenieure ohne Grenzen
Fallersleber-Tor-Wall 10
38100 Braunschweig

Per E-Mail

braunschweig@ingenieure-ohne-grenzen.org
Hier finden Sie unsere Ansprechpartner.

Regionalgruppentreffen

Ort: Disclaimer zur aktuellen Situation aufgrund von COVID-19: Derzeit finden die Treffen digital statt, sodass man gemütlich von der Couch aus arbeiten kann.
Zeit: Unsere zweiwöchentlichen Arbeitstreffen finden immer am Dienstagabend statt. Genauere Informationen gibt es auf dem Infotreffen.