Ihre Spende hilft!

Previous Next

Kompetenzgruppe Bildungs- und Inlandsarbeit

Willkommen in der Kompetenzgruppe: Bildungs- und Inlandsarbeit

Bildungs- und Inlandsarbeit – Was wir machen

Seit dem Inkrafttreten der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) im Jahr 2015 wird der Bildungs- und Inlandsarbeit in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit eine stärkere Rolle zugedacht. „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Lebensqualität der gegenwärtigen Generation sichert und gleichzeitig zukünftigen Generationen die Wahlmöglichkeiten zur Gestaltung ihres Lebens erhält“ (Brundtland-Kommission 1987). Um im Sinne dieser Ziele unser Leben zu gestalten, müssen wir einen Überblick über globale Zusammenhänge gewinnen, die gegenseitige Abhängigkeit von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft verstehen, globale Probleme voraussehen können und fähig sein, uns diesen Problemen zu stellen und Lösungsansätze zu finden.

Ingenieure ohne Grenzen als Akteur der technischen Entwicklungszusammenarbeit ist gemäß den SDGs in der Bildungs- und Inlandsarbeit aktiv. Demnach beginnt Entwicklung hin zu einer gerechten und für alle Menschen lebenswerten Welt bei uns selbst, hier in Deutschland. Mit Workshops, Seminaren und Informationsveranstaltungen wollen wir das Bewusstsein für globale Zusammenhänge und Ansätze der technischen Entwicklungszusammenarbeit stärken. Ingenieure ohne Grenzen bringt Themen wie Interkulturelles Lernen, Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energien und kritischen Konsum in Klassenzimmer und Gemeinden und schärft damit den Blick für globale Probleme und Zusammenhänge in der Welt. Mit partizipativen und handlungsorientierten Methoden des Globalen Lernens machen wir diese Themen für alle erfahrbar.

Was ist Globales Lernen?

"Globales Lernen ist ein pädagogisches Konzept, das Antworten auf die Globalisierung und die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung der Weltgesellschaft geben will. Globales Lernen bemüht sich um einen differenzierteren Blick auf komplexe Entwicklungsfragen und bringt die Südperspektive von Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika in die Diskussion ein." (Definition VENRO)

Globales Lernen fördert Denken und Handeln vor dem Hintergrund globaler Zusammenhänge. In Workshops und anderen Bildungsveranstaltungen werden die Wechselwirkungen zwischen dem/der Einzelnen, der lokalen Lebenswelt und globalen Prozessen erfahrbar gemacht. Der Fokus des Globalen Lernens liegt auf der Förderung von handlungsorientierten Kompetenzen für eine nachhaltige Lebensgestaltung und die demokratische Beteiligung an der Entwicklung einer sozial verantwortlichen und lebenswerten Gesellschaft.

Unsere Ziele in Kürze

  1. Bewusstsein  für globale Zusammenhänge fördern
  2. Verständnis für andere Kulturen und Lebensweisen fördern
  3. Sensibilisierung für globale Themen wie Ressourcenmangel, Nachhaltigkeit, WASH ("Water, Santiation and Hygiene") etc.
  4. Kenntnisse über nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit vermitteln
  5. Motivieren für eine aktive Beteiligung an einer sozial verantwortlichen Gesellschaft

Die Workshops werden von unseren (ehrenamtlichen) MitarbeiterInnen in den Regionalgruppen angeboten. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Workshop an Ihre Schule oder Ihre Gemeinde zu holen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

So können Sie uns erreichen

Ingenieure ohne Grenzen
Bildungs- und Inlandsarbeit
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin

Per E-Mail

julia.legge@ingenieure-ohne-grenzen.org
Hier finden Sie unsere Ansprechpartner.

Nächstes Treffen